A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Schwalbach/Schwarzenholz und AS Schwalbach Dauerbaustelle, Arbeiten am Mittelstreifen, linker Fahrstreifen gesperrt bis 28.10.2017 16:00 Uhr Zweiter Fahrstreifen auf Standspur eingerichtet. (26.05.2017, 13:53)

A8

Priorität: Normal

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Wies'n-Stimmung in Webenheim

So wie im letzten Jahr wird es auch in diesem hergehen: Bild vom Webenheimer Oktoberfest 2011.

So wie im letzten Jahr wird es auch in diesem hergehen: Bild vom Webenheimer Oktoberfest 2011.

Blieskastel. Seit dem ersten Oktoberfest in Blieskastel, damals noch auf dem städtischen Ix-Markt-Gelände, schreibt dieses Oktoberfest eine einzigartige Erfolgsgeschichte. Zwar gibt es mittlerweile fast „an jeder Ecke“, sprich in jedem Dorf oder jeder Stadt ein ähnliches Oktoberfest, aber man nimmt in Blieskastel für sich in Anspruch (Stichwort Slow City), das urigste und gemütlichste Oktoberfest zu feiern.

„Es ist erstaunlich, wo die Gäste überall herkommen“, staunt auch Festzeltwirtin Helga Reichelt. Aufgrund der Tischreservierungen hat sie den Überblick und hat dabei festgestellt, dass der Radius recht groß ist. Da kommen Gäste etwa aus Kusel, Kaiserslautern, dem Nordsaarland und sogar aus Frankreich. „Und wir legen Wert darauf, dass bei unseren Veranstaltungen mit hochklassigen Showbands kein Eintritt erhoben wird“, stellt auch Junior-Chefin Kerstin Reichelt eine der Erfolgsgaranten des Blieskasteler Oktoberfestes heraus. Das Festzelt wie immer urig, bayerisch gemütlich in weiß-blau gehalten, das Speisenangebot noch weiter ausgebaut: „Es gibt heuer auch Entenkeule mit Rotkohl und Knödeln“, erzählt Helga Reichelt.

:: Alle FOTOS vom BLIESKASTELER OKTOBERFEST 2011 gibt HIER

Aber eine weitere Veränderung wird sicher den Nichtrauchern besonders gut gefallen haben: Es durfte im großen Zelt nicht mehr geraucht werden. Die Raucher mussten in ein angebautes Raucherzelt ausweichen. Zur Eröffnung am Freitagabend war also wieder volles Haus.  Traditionell startet das Blieskasteler Oktoberfest mit den Isartaler Hexen.



Weitere Bilder hier

Sieben wuchtige Schläge

Aber bevor es die bayerischen Madels so richtig krachen ließen, musste das Fest offiziell eröffnet werden. Martin Karren, Staatssekretär im saarländischen Sozialministerium und mit verwandtschaftlichen Wurzeln in Blieskastel, erläuterte die Vorzüge des Biertrinkens „in Maßen“, bevor er sich dem Festbierfass widmete.

Trotz zahlreicher „Bierexperten“ der Karlsbergbrauerei, die dem Staatssekretär helfend zur Schlaghand gingen, brauchte es sieben wuchtige Schläge, bis das Festbier dann endlich lief. Bis dahin hatten die Isartaler Hexen zwar schon etwas voreilig das „O'zapft is“ verkündet, aber nach dem siebten Schlag lief es dann endlich wirklich.

Zuvor hatte die Blieskasteler Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener schon eine Reihe von Ehrengästen begrüßen können. Neben den Bürgermeistern benachbarter Kommunen auch viele Vertreter aus Industrie und Wirtschaft, mit oben auf der Bühne die Sponsoren des Eröffnungsabends, die Direktoren der Kreissparkasse Saarpfalz. Aber dann gab es kein Halten mehr: Die Isartaler Hexen legten los, ein ums andere Mal hieß es „die Krüge hoch“. Und das „Prosit der Gemütlichkeit“ war der meistgespielte Titel des Abends.

Heute geht es ab elf Uhr weiter mit dem Essen der Betriebe und Behörden. Am kommenden Freitag dann geht das Oktoberfest in die zweite Runde.











Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein