A8 Luxemburg Richtung Saarlouis Zwischen Tunnel Pellinger Berg und AS Merzig-Wellingen Gefahr durch defektes Fahrzeug auf Standsteifen (20:57)

A8

Priorität: Sehr dringend

6°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
6°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Wiesn ohne „Hexen“-Tanz: Warum die bayerische Damenband beim Blieskasteler Oktoberfest nicht mehr spielt

Seit der ersten Auflage des Blieskasteler Oktoberfestes 2005 waren die feschen Mädels aus der Nähe von Regensburg im musikalischen Programm der feucht-fröhlichen Zeltveranstaltung praktisch gesetzt und hatten sich in dieser Zeit schon einen Fankreis im Barockstädtchen aufgebaut. „Wenn wir mit unserem Bus durch Blieskastel fuhren, haben uns die Leute schon zugewunken“, erinnert sich „Oberhexe“ Ulla Vater im Gespräch mit unserer Zeitung. Doch mit dem Wechsel des Veranstalters vom Festzeltbetrieb Reichelt zur Saarbrücker Eventagentur Pura schienen auch die Tage der „Isartaler Hexen “ beim Blieskasteler Oktoberfest gezählt.

Bereits zum Oktoberfest 2014 hatte die Band schlechte Karten. Erst ihre Beschwerde im Blieskasteler Rathaus und ein „Machtwort“ dort sicherte den „ Hexen “-Auftritt am Eröffnungsabend, so Bandleaderin Ulla Vater im Rückblick. In diesem Jahr – Einflussnahmen aus dem Hintergrund blieben offenbar aus – suchte man die „Isartaler Hexen “ dann vergeblich im Musikprogramm der Wiesn in Webenheim. Was bei ihren enttäuschten Fans für Diskussionen sorgte und der Chefin der Eventagentur und Wiesn-Wirtin Kerstin Kohler eine Erklärung abverlangte.

„Das Blieskasteler Publikum war immer noch einigermaßen zufrieden, aber besonders von Gästen von weiter her gab es Kritik an den Hexen . Am Ende stimmte das Preis-Leistungsverhältnis einfach nicht mehr“, so Kohler gegenüber unserer Zeitung. Diese Aussagen riefen wiederum „Ober-Hexe“ Ulla Vater auf den Plan. Nicht, dass die „ Hexen “ am vergangenen Wochenende arbeitslos gewesen wären. Auftritte in Mainz, Künzell und Mörsdorf standen auf ihrem Tour-Programm. Aber dass die Blieskasteler mit den Leistungen der Band „so einigermaßen zufrieden“ waren, sei eine Beleidigung gegenüber der Band, die 10 Jahre für höchste Stimmung gesorgt habe, schrieb Ulla Vater in der Nacht zum Dienstag in einem „offenen Brief“ an die Blieskasteler Wiesn-Wirtin.


Die weiß ihre Entscheidung gegen die „ Hexen “ sachlich zu begründen. „Die Band hat sicher ihre Fans im älteren Publikum, wir wollen aber auch ein jüngeres ansprechen“, so Kerstin Kohler im Gespräch mit unserer Zeitung. „Bei der Auswahl der Bands muss einfach das Gesamtpaket stimmen.

Die Hexen sind im Vergleich zu anderen Bands, die ebenfalls Super-Stimmung ins Zelt bringen, sehr teuer.“ Durch den Verlauf der ersten beiden Festabende sieht sich Kohler bestätigt. „Es lief super, das haben uns Publikum und Sponsoren bestätigt.“

blieskastel-oktoberfest2015.de

Zum Thema:

Am kommenden Wochenende geht das Blieskasteler Oktoberfest in seine zweite Runde: Am Freitag spielen ab 20 Uhr „Krachleder“, am Samstag als krönender Abschluss die „Schürzenjäger“, im Vorprogramm die „Konsorten“. Beginn ist um 20 Uhr. Von Freitag bis Sonntag gibt es rund um das Festzelt auf dem Gelände des Reitervereins Bliestal etwa 20 Anbieter von „Streetfood“. cas
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein