A8 Luxemburg Richtung Saarlouis Zwischen AS Merzig und AS Rehlingen Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle , Höhe RP Niedmündung , auf Überholspur (09:22)

A8

Priorität: Sehr dringend

16°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
16°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Wilde Verfolgungsfahrt auf der Homburger Kaiserstraße

Symbolfoto.

Symbolfoto.

Die Polizei sucht seit Dienstagnachmittag nach einem Motorroller-Fahrer, der sich auf der Kaiserstraße am Dienstag gegen 15:15 Uhr einer Verkehrskontrolle der Polizei zwischen Homburg und Limbach durch eine abenteuerliche Flucht entzog. Es kam zu einer Verfolgungsfahrt der Polizei im Streifenwagen mit dem Rollerfahrer auf dessen Sozius eine weitere Person saß. Nach Polizeiangaben fuhr der Flüchtende einen weiß-schwarzen Motorroller der Marke Aprilia. Bei der Flucht habe der Fahrer „hierbei jegliche Anhaltezeichen, die ihm durch die Polizeibeamten gegeben wurden, missachtet“. Während seiner Flucht wendete der Rollerfahrer laut Polizei teilweise auf gerader Fahrtstrecke trotz Gegenverkehrs und gefährdete andere Verkehrsteilnehmer .

Im Laufe der Verfolgungsfahrt flüchtete der Rollerfahrer in Limbach „Auf der Windschnorr“ in die Fußgängerunterführung des Bahnhofs in Limbach. Die Polizeibeamten mussten daraufhin die Verfolgungsfahrt abbrechen, um eine weitere Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer sowie des Rollerfahrers und dessen Sozius zu verhindern. Das am Roller angebrachte Versicherungskennzeichen ist nach derzeitigem Ermittlungsstand falsch. Bei dem Fahrer des Motorrollers handelte es sich um einen Mann mit dicklicher Statur, der mit einem auffälligen, blauen Pullover und einem schwarzen Helm bekleidet war. Der Sozius hatte eine normale Statur und trug schwarze Oberbekleidung. Eine Strafanzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung sowie eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz wurde gegen Unbekannt erlassen.

Verkehrsteilnehmer , die durch das Fahrverhalten des Rollerfahrers gefährdet wurden sowie Zeugen, die Angaben zu dem Roller und/oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Homburg, Tel. (06841) 10 60 in Verbindung zu setzen.
 
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein