A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Schwalbach/Schwarzenholz und AS Schwalbach Dauerbaustelle, Arbeiten am Mittelstreifen, linker Fahrstreifen gesperrt bis 28.10.2017 16:00 Uhr Zweiter Fahrstreifen auf Standspur eingerichtet. (26.05.2017, 13:53)

A8

Priorität: Normal

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Winter-Wetter lähmt Verkehr in Europa

Saarbrücken. Im Flughafen Frankfurt am Main kam es zu Tumulten, die Polizei musste einschreiten: In der endlos langen Schlange vor der Gepäckabfertigung lagen die Nerven einiger Fluggäste blank: Als frisch angekommene Fluggäste versuchten, eine neue Schlange für zu bilden, sahen einige seit Stunden festsitzende Reisende rot. Nach tumultartigen Szenen schritt die Polizei ein.

Die Fluggesellschaften rieten zum Umsteigen auf Züge, doch bei der Bahn sah es nicht viel besser aus: Viele Züge waren überfüllt, verspätet oder fielen aus. Die Deutsche Bahn riet sogar von Zugfahrten am Sonntagnachmittag ab. Entspannung ist nicht in Sicht, es soll weiter schneien.

"Die Flugpläne sind völlig durcheinander", sagte eine Sprecherin des Frankfurter Flughafens. Bis Sonntagnachmittag wurden knapp die Hälfte der rund 1.300 Flüge gestrichen. Tausende Reisende stauten sich in den beiden völlig überfüllten Terminals.


Bahn rät Reisenden am Sonntag von Zugreisen ab


In einer ungewöhnlichen Aktion riet derweil die Deutsche Bahn von Zugreisen an diesem Sonntagnachmittag eher ab: Wegen der schwierigen Straßenverhältnisse und der vielen Flugausfälle sei mit "Kapazitätsengpässen" zu rechnen. Für den Nachmittag geplante Reisen sollten, wenn möglich, auf "weniger nachgefragte Zeiten" verschoben werden, also auf abends oder morgens.


Wenig Hoffnung auf Wetter-Besserung

Der Deutsche Wetterdienst meldet: Auch in den kommenden Tagen soll es weiter kräftig schneien, von Süden rückt aber mildere Luft heran. Die wärmere Front werde voraussichtlich in der Nacht zum Donnerstag Flensburg erreichen. Der Schnee könne zunehmend in Regen übergehen und auf den frostigen Straßen gefrieren. "Also wenig Vergnügen für Autofahrer in den betroffenen Gebieten", warnten die Meteorologen.


Flughäfen schließen vorläufig, Flüge fallen aus

Besonders schwer getroffen ist Europas größter Passagierflughafen London-Heathrow, der nach starken Schneefällen bis Montag weitgehend geschlossen bleiben sollte. Tausende Passagiere saßen fest. Die Schließung des Drehkreuzes in London hatte Auswirkungen auf viele Fluggäste aus aller Welt, die von Heathrow nicht mehr weiterkamen oder gar nicht erst starten konnten.

In Brüssel saßen 1.500 Passagiere fest, die Flughäfen in Lüttich und Charleroi wurden am Sonntag wegen des starken Schneefalls zeitweise geschlossen. Auch auf dem Pariser Flughafen Charles de Gaulle sorgten Schnee und Eis für zahlreiche Ausfälle und Verspätungen.
Ein Konzert der Sängerin Lady Gaga in Paris-Bercy wurde abgesagt: Mehrere Lastwagen ihrer Tournee waren wegen der Schneefälle liegen geblieben.

Auch in München und Hamburg fielen zahlreiche Flüge aus. Der Flughafen in Hannover-Langenhagen wurde am Sonntagmorgen für eine Stunde geschlossen, um die Landebahn vom Schnee zu befreien.



Flughafen Luxemburg geschlossen

Wegen heftiger Schneefälle ist der Flughafen Luxemburg bis Montagmorgen geschlossen worden. Das teilte die Fluglinie Luxair am Sonntag mit. Nach Informationen auf der Internetseite des Flughafens fielen mehr als 60 Flüge aus.
Bereits am Sonntagmorgen konnten die Flugzeuge meist nur mit erheblicher Verspätung abheben. Luxair bat seine Passagiere, zunächst nicht zum Flughafen zu kommen und sich mit der Fluggesellschaft in Verbindung zu setzen. Alle gestrandeten Passagiere würden betreut.


Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein