A1 Saarbrücken Richtung Trier Zwischen Kreuz Saarbrücken und AS Illingen Gefahr durch defektes Fahrzeug (19:22)

A1

Priorität: Sehr dringend

22°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
22°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Wird Super 95 im Saarland zum Auslaufmodell?

Saarbrücken. Super 95 mit fünf Prozent Ethanol ist an vielen Saar-Tankstellen ein Auslaufmodell. Zwar kann man zum Beispiel an der Aral-Tankstelle in Neunkirchen noch Super 95 tanken, die Neunkircher Shell-Tankstelle und die Bexbacher Esso-Tankstelle bieten jedoch nur noch Super Plus mit 98 Oktan an. Je höher die Oktanzahl eines Kraftstoffs ist, desto hochwertiger und damit teurer ist das Benzin.




„Reine Abzocke“

„Uns erreichen einige Anrufe von verunsicherten Kunden“, sagte Christian Buric, Beauftragter für Test und Technik beim ADAC. Dass die Mineralölindustrie kein Super 95 mit fünf Prozent Ethanol zur Verfügung stellt, bezeichnet der ADAC als„reine Abzocke“. Der Mineralölwirtschaftsverband sieht das anders. „Die Einführung von E10 war eine politische Entscheidung. Super 95 mit fünf Prozent Ethanol kann nicht zusätzlich angeboten werden, weil die Zahl der Zapfsäulen nicht mehr ausreicht“, erklärte Karin Retzlaff, Pressesprecherin des Mineralölwirtschaftsverbands. Eine Installation zusätzlicher Tanks würde den Benzinpreis erhöhen.

In Zukunft wird überwiegend Super Plus angeboten werden

Auch Aral wird sein Tankstellennetz umstellen. „Raffinerietechnisch und logistisch ist es nicht möglich, weiter Super 95 anzubieten“, erklärte Detlef Brandenburg, Pressesprecher der Aral AG. Laut einer Verordnung der Bundesregierung muss auch über das Jahr 2013 hinaus die Möglichkeit bestehen, einen Kraftstoff zu tanken, der nur mit fünf Prozent Ethanol versetzt ist. Das trifft auf Super 95 als auch auf Super Plus zu. In Zukunft wird jedoch überwiegend Super Plus angeboten werden. Verbraucher, deren Autos den neuen Kraftstoff nicht vertragen, müssen dann auf das teurere Super Plus umsteigen. rah

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein