B51 Saarbrücken - Grenzübergang Hanweiler Grenzübergang Kleinblittersdorf in beiden Richtungen Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn (17:41)

B51

Priorität: Sehr dringend

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Wischmopp- Papst Raab will nix zahlen

Saarbrücken. Vor Gericht zeigte sich der Gründer der HaRa Umwelt und Reinigungstechnik in Quierschied empört von den Ansprüchen des Saar-Fiskus. Raab: „Ich habe mir nichts zu Schulden kommen lassen.“ Man solle ihm erklären, gegen welche Gesetze er verstoßen habe. Er und seine Familie hätten etwas für sich und viele Mitarbeiter aufgebaut und immer ihre Steuern bezahlt. Dann seien Finanzprüfer gekommen und hätten gefragt, ob die Kinder Abitur haben. Ohne Abitur sei ihr Geschäftsführergehalt zu hoch, es handele sich um eine verdeckte Gewinnausschüttung.

Raab, der zwischenzeitlich in Liechtenstein lebt: „Was hat man mit mir nur gemacht im Saarland? Ich fühle mich hier als fremder Mann.“ Der Vorsitzende des zuständigen Senats und Gerichtspräsident Dr. Axel Schmidt-Liebig sagte, vor Gericht müsse geklärt werden, welche Steuern das Unternehmen zu zahlen habe. Der Fiskus geht für die Zeit zwischen 1992 und 1995 von rund 50 Millionen Euro höheren Erträgen aus, als HaRa.

In einem früheren Verfahren zu HaRa und dem Steuerjahr 1991 hatte das Finanzamt festgestellt, dass drei Viertel der Personalkosten an Raab und seine Familie flossen. szn/ek


Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein