A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis Zwischen AS Völklingen-Wehrden und AS Wadgassen Gefahr durch defektes Fahrzeug (09:51)

A620

Priorität: Sehr dringend

20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Wohl bekomm's mit bayrischem Bier: Vorverkauf für das Neunkircher Oktoberfest hat begonnen

Blau und Weiß – das werden am letzten Oktoberwochenende wieder die dominierenden Farben auf dem Stummplatz sein. Am Freitag, 23. Oktober, wird es beim sechsten Neunkircher Oktoberfest pünktlich um 20 Uhr wieder heißen: „O'zapft is!“. Gemeinsam mit dem Neunkircher Verkehrsverein wird Zeltwirt Armin Reichelt drei Tage bayrische Party bieten.

„Rund 800 Sitzplätze wird das bayrisch dekorierte Zelt auf dem Stummplatz bieten“, so der Zeltwirt. Reichelt kann auf jede Menge Erfahrung zurückblicken. So ist er als Zeltwirt unter anderem auch in Baden-Württemberg und Bayern unterwegs. Laut Sascha Ahnert, dem Vorsitzenden des Verkehrsvereins, werden maximal etwa 1000 Leute ins „kleine aber feine“ Zelt auf dem Stummplatz passen. „Kleine Zelte haben immer auch eine besondere Atmosphäre“, so Ahnert. Neben einer zünftigen Zelt-optik soll auch eine Almbar mit Cocktails und Schnäpsen für Stimmung sorgen. Als Lieferant fürs Flüssige konnte in diesem Jahr eine bayrische Marke gewonnen werden.

Der Gersten- und auch Weizensaft stammt diesmal aus Erding. Laut Michael Fleischer, Gebietsverkaufsleiter der Brauerei, wird es die Urweiße und als Festbier ein untergäriges Helles geben.

Der Neunkircher Hauptamtsleiter Fred Leibenguth war in Vertretung für den verhinderten Oberbürgermeister bei der Pressekonferenz dabei. Er zeigte sich stolz, dass es bereits im sechsten Jahr ein Oktoberfest dieser Art in Neunkirchen gibt. „Das Fest war schon in den letzten Jahren sehr gut besucht und hat sich zu einem Aushängeschild für die Stadt entwickelt“, so Leibenguth. Er freue sich über ein gegenüber den Vorjahren erweitertes Angebot an Speisen. Wer einen Sitzplatz reserviert, bekommt nicht mehr automatisch ein halbes Hendl, sondern einen Verzehrgutschein und kann somit seine Verpflegung frei wählen.

Für Unterhaltung mit Live-Musik ist an allen drei Festtagen gesorgt. „Ich bin froh, dass es Armin Reichelt gelungen ist, die Band Members für den Eröffnungsabend zu engagieren“, betonte City-Managerin Jessica Strube. Samstags präsentieren die Veranstalter als erste im Saarland mit der Band Franken Fieber „einen absoluten bayrischen Publikumsliebling“ (Strube). An beiden Tagen, Freitag und Samstag, kostet der Zeltbesuch Eintritt (siehe Auf einen Blick). Wer Plätze oder gar einen ganzen Tisch reservieren möchte, sollte sich laut Veranstaltern sputen. „Der Vorverkauf läuft und wir haben schon viele Buchungen“, so Leibenguth. Das Fest, so der Hauptamtsleiter, sei bei der Bevölkerung angekommen.

Sonntags ist traditionell Familientag bei freiem Eintritt. Für Unterhaltung im Zelt sorgen die Zwo Spitzbuam. Außerhalb des bayrischen Festzeltes öffnen 150 Geschäfte von 13 bis 18 Uhr ihre Türen zum Mantelsonntag.

 

Zum Thema:

 Der Eintritt zum Neunkircher Oktoberfest kostet Freitag und Samstag 7,50 Euro. Für 25 Euro gibt es einen reservierten Platz oder Tisch. Eine Maß Bier und ein Verzehrgutschein über 7,50 Euro sind inklusive. Tickets gibt es bei den Vorverkaufsstellen von Ticket-Regional, unter der Hotline (06 51) 97 90 77 und unter ticket-regional.de. spe
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein