A8 Luxemburg Richtung Saarlouis Zwischen AS Merzig und AS Rehlingen Gefahr durch defektes Fahrzeug (20:13)

A8

Priorität: Sehr dringend

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Wolfgang Joop schwärmt über Lisa: Contwigerin sei „konkurrenzlos“

Was war das doch für eine Achterbahnfahrt der Gefühle in der Sendung „Germany's next Topmodel“? Kaum in der Modelvilla in Los Angeles angekommen, mussten sich die Mädchen noch vor dem Kofferauspacken einem Fitnesstest unterziehen. Für einige war das kein Problem. Im Gegensatz zu Lisa Sophie Bärmann aus Contwig . Die zeigte sich nicht nur als Sportmuffel, sondern kam um Luft ringend mit Abstand als Letzte ins Ziel. Mit dem Einzug in die Villa konnten auch die Streitigkeiten der Mädchen nicht lange auf sich warten lassen. Beim großen Umstyling am nächsten Tag wurde nicht nur weiter gestritten, sondern es flossen erneute jede Menge Tränen. Den einen passte der Haarschnitt nicht, den anderen die Farbe, und eine andere weinte, weil ihre Haare überhaupt nicht geschnitten wurden.

Lisa wurde trotz eh schon vorhandener Kurzhaarfrisur eine noch kürzere Frisur und eine neue Farbe verpasst. Die Veränderung nahm sie souverän auf und brillierte beim anschließenden Setcard-Shooting.

Am Tag der Entscheidung wurde zwar auch noch mal ihre Unsportlichkeit bemängelt, an Lob mangelte es dennoch nicht. Thomas Hayo lobte besonders ihren vorausgegangenen Lauf und Wolfgang Joop sagte: „Ich finde vor allen Dingen, dass du konkurrenzlos bist hier im Moment, weil du ein anderer Typ als die anderen bist.“ Mit ihrem ersten Bild für ihr Modellbuch wurde Lisa im Gegensatz zu zwei ihrer Konkurrentinnen in die nächste Runde geschickt. Sie selbst war überrascht. „Ich hab nicht damit gerechnet, dass ich weiterkomme, weil ich mit meiner eigenen Leistung nicht so zufrieden war“, gestand sie. Bleibt nur zu hoffen, dass Lisa Sophie Bärmann auch in der nächsten Woche wieder so von sich überzeugen kann.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein