Aufgrund einer Unfallaufnahme ist die Waldstraße in Spiesen-Elversberg aktuell voll gesperrt. (17:49)

Priorität: Normal

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Woodstock-Gefühle am Tannenwald: Sommerfestival in Kirkel mit Top-Konzerten

Mit einer Mischung aus Polit-Songs, Folk und Blues will die Gruppe Spätlese bei ihrem Open-Air-Auftritt am 18. Juli im Bildungszentrum in Kirkel für Stimmung sorgen. Foto: Bernhard Reichhart

Mit einer Mischung aus Polit-Songs, Folk und Blues will die Gruppe Spätlese bei ihrem Open-Air-Auftritt am 18. Juli im Bildungszentrum in Kirkel für Stimmung sorgen. Foto: Bernhard Reichhart

Es klingt schon ein wenig Stolz mit, wenn der Leiter des Bildungszentrums der Arbeitskammer in Kirkel , Erwin Irmisch, sagt: „Nach der überaus positiven Resonanz mit über 400 Teilnehmenden beim Sommerfest 2014 lädt das Bildungszentrum in diesem Jahr zu gleich drei Sommerfesten, zu einem Sommerfestival, ein“. Erstmals werde von Samstag zu Samstag gefeiert.

Beginn ist am 11. Juli um 19 Uhr auf der Freilichtbühne am Tannenwald. Dann heißt es „Ro Gebhardts Intercontinental & Friends“. Der international renommierte Jazzer und Top-Gitarrist will mit seinen Jazz-Freunden mit ihren Kompositionen das Publikum begeistern und die Liebe zu melodiöser Jazz-Musik entfachen.

Am Mittwoch, 15. Juli, ebenfalls ab 19 Uhr, treten zwei ebenfalls international bekannte Jazz-Trios auf: Das „Joscho Stephan Trio“ und das „European String Trio“. Beide Trios zeichnen sich durch Spielfreude und Variationsreichtum ebenso aus wie durch virtuoses Wiedergeben sowohl von Jazz-Standards wie auch eigenen Kompositionen. Den Abschluss der Sommerkonzerte bilden am Samstag, 18. Juli, bereits ab 17.30 Uhr, im Rahmen der Arbeitskammer-Kampagne „Arbeitnehmer gegen Rechtsextremismus“ die Frauen-Trommlergruppe „Navitus“ aus dem Raum Homburg und Zweibrücken. Ungewöhnliche Klänge und Gesänge dürften so mache Zuhörer nicht ruhig bleiben lassen. Ihr herausragendes Zusammenspiel und ihr mehrstimmiger Gesang begeistern ebenso sehr wie ihre Lied-Auswahl und die stimmige Atmosphäre, die sie zu erzeugen imstande sind. Ab 19.30 Uhr heißt es mit der Hannoveraner Gruppe „Spätlese – rot und trocken“. Die Gruppe ist seit dem Jahr 2006 jedes Jahr mindestens einmal in Kirkel zu sehen und zu hören und hat sich eine wachsende Zahl von Fans erspielt. Ihre musikalische Interpretation von politisch anspruchsvollen Texten etwa von Kästner, Tucholsky oder Heine und Hesse lassen das Herz nicht nur politisch interessierter Menschen höher schlagen.

Bei dem Konzertreigen werden bei vielen Gästen sicherlich manchmal Gefühle à la Woodstock-Festival für Gänsehaut sorgen. Das Bildungszentrum in Kirkel ist für seine gute Küche bekannt. Dass es „seine Gäste nicht verhungern oder gar verdursten lässt, versteht sich eigentlich von selbst“, sagt lachend Erwin Irmisch.

Bei Regen werden die Konzerte nach Veranstalterangaben die Konzerte im Saal stattfinden, es sind aber auch kostenfreie Regen-Capes im Angebot.

bildungszentrum-kirkel.de
 

 

Zum Thema:

Auf einen BlickAbende der offenen Tür gehören zum Programm der besonderen Festivalwoche im Bildungszentrum in Kirkel . Wer möchte, kann an den Konzertabenden das Zentrum mit seinen Lernmöglichkeiten und -angeboten kennen lernen und auch die aktuellen Ausstellungen in den Räumlichkeiten besichtigen: Karl-Heinz Folkerts zeigt gemalte Landschaften aus Öl, Aquarell, Kreide und Kohle. Patrick Hartz und Pascal Dihé zeigen unter dem Motto „Zeichen der Zeit“ ihre Photographien. jkn
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein