A8 Karlsruhe Richtung Neunkirchen Zwischen AS Einöd und AS Limbach Gefahr durch defektes Fahrzeug (20:02)

A8

Priorität: Sehr dringend

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

ZF baut Getriebe mit neun Gängen

Saarbrücken. Der Autozulieferer ZF bringt unter der Federführung des Saarbrücker Werks eine neue Getriebegeneration auf dem Markt: das Neun-Gang-Automatik-Getriebe. Es spare Kraftstoff, ermögliche kurze Reaktions- und Schaltzeiten. Eingebaut werde es in Fahrzeuge mit Frontantrieb. Die Produktion der neuen Getriebe-Generation erfolgt in Amerika, wie das Unternehmen gestern mitteilte. Hierzu baut ZF eigens ein neues Werk in Greenville in Arizona. Spatenstich soll im Februar sein. Mitte 2012 soll die Getriebeproduktion beginnen.

Mit dem Neun-Gang-Automatik-Getriebe erschließe man sich ein völlig neues Marktsegment, sagte Karin Markenstein, Pressesprecherin von ZF in Saarbrücken. Denn bisher habe ZF nur Getriebe für Autos mit Heckantrieb gebaut. Die neuen Getriebe sind beispielsweise geeignet für Mittelklasse-Wagen wie etwa den VW Golf oder Modellen von Peugeot und Citroën. Aber eben auch für größere Autos, wie sie in den USA gerne gefahren werden. Kunden nennt Markenstein noch nicht. Doch verweist sie darauf, dass das neue Getriebe keine Konkurrenz zur Produktion des Acht-Gang-Getriebes werde, das am ZF-Standort in Saarbrücken als Aushängeschild gilt.

Im Industriegebiet an der Goldenen Bremm werde in den kommenden Jahren alles darauf konzentriert, weiter steigende Stückzahlen des Acht-Gang-Automatik-Getriebes zu produzieren. Selbst, wenn die Produktion der letzten Sechs-Gang-Automatik-Getriebe in Saarbrücken 2013 ausläuft, bestehe keine Möglichkeit, dies durch die Produktion des 9-Gang-Automatik-Getriebes zu ersetzen. Denn auch die nächste Generation der Acht-Gang-Automatik-Getriebe werde in Saarbrücken produziert, kündigte Markenstein an.



Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein