A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis Zwischen AS Völklingen-Wehrden und AS Wadgassen Gefahr durch defektes Fahrzeug (09:51)

A620

Priorität: Sehr dringend

20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Zeitraffer

Julius Maggi (geb. 9.Oktober 1846, gest. 19.Oktober 1912) übernahm 1872 die Getreidemühle seines Vaters in Kemptthal bei Winterthur/Schweiz. Der Geschäftsmann wandelte wegen der schwierigen Marktlage der Getreidevermarktung sein Unternehmen mit mehreren Mühlen in der Schweiz zu einem industriellen Lebensmittelproduzenten um. Damit war er Vorreiter. Somit wuchs der Betrieb binnen kürzester Zeit zu einem globalen Konzern auch mit US-Filialen.

1884 bot Maggi ein Leguminosenmehl an. Es bestand aus Hülsenfrüchten. Es war sehr eiweißreich, bereits von Maggi vorgeröstet und leicht zu garen. Hintergrund: Durch dieses preiswerte und für damalige Verhältnisse nährstoffreiche Produkt sollte die Ernährung der Arbeiterfamilien grundlegend verbessert werden. Fleisch war damals oft unerschwinglich.

1886 begann die Produktion erster Fertigsuppen. Sie basierten auf Leguminosenmehl. Im gleichen Jahr erfand Julius Maggi die flüssige Würze, die bis heute in den braunen, langhalsigen Flaschen abgefüllt wird. Sie sollte als Ersatz für teures Fleischextrakt gelten. Maggi hatte die Würze dem Geschmack der Sojasoße nachempfunden. Die hatte er während eines Japan-Aufenthalts kennen gelernt.
 
1887 gründete Maggi eine Produktionsstätte in Singen am Hohentwiel bei Konstanz/Deutschland. Dort ist seit 2002 der Produktionsschwerpunkt.

1947 fusionierte das Unternehmen mit der heutigen Nestlé AG. in der Schweiz.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein