A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Zuhälterei und Raub: Männer in Saarbrücken verurteilt

Saarbrücken. Ein 55-jähriger Saarbrücker und ein fünf Jahre jüngerer Franzose wurden gestern vom Landgericht wegen Zuhälterei zu Freiheitsstrafen verurteilt. Der Saarbrücker mit einem langen Vorstrafenregister soll für viereinhalb Jahre hinter Gitter. Der Franzose, ehemaliger Konrektor eines Gymnasiums, erhielt drei Jahre und drei Monate. In das Urteil einbezogen ist eine Verurteilung wegen geplanten Raubüberfalls auf einen Spielhallenbetreiber.

Der in Deutschland geborene Franzose erwarb in Frankreich das Abitur, studierte Musik und Sprachen. Kurz vor der Promotion wurde er in den Staatsdienst übernommen und brachte es zum Konrektor eines französischen Gymnasiums. Es gab Streit mit einem Kollegen, er wurde krank und frühpensioniert. Danach arbeitete er in verschiedenen Bereichen, er war Unternehmensberater, Redeschreiber für Politiker und zuletzt Unternehmer  für Innenausbau. Über rumänische Mitarbeiter bekam er Kontakt in deren Heimatland. Zusammen mit dem Deutschen soll er Frauen nach Deutschland gelockt haben. Sie mussten in Bordellen arbeiten. Es gab Schläge und tagelanges Einsperren ohne Nahrung. Beide Männer gaben die Taten zu und ersparten der Justiz einen langwierigen Prozess mit Anhörung der Frauen aus Rumänien.

Die Aufklärung des geplatzten Raubüberfalls geschah durch Ermittlungen. Durch Überwachung der Telefone erfuhr die Polizei von dem geplanten Raub. Dem Inhaber einer Saarbrücker Spielhalle sollten die Einnahmen geraubt werden. Die Männer observierten ihn, beschafften Chloroform und Klebeband. Die Polizei hatte das vorgesehene Opfer aber durch einen Beamten ausgetauscht. Sie nahm die Männer fest, als sie dem Mann an seine Wohnung folgten. jht

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein