A623 Friedrichsthal Richtung Saarbrücken Zwischen AS Saarbrücken-Herrensohr und Einmündung Rodenhof Bauarbeiten, linker Fahrstreifen gesperrt, Stau zu erwarten bis 19.10.2017 05:00 Uhr (17.10.2017, 16:49)

A623

Priorität: Dringend

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Zwei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß auf der L 126

Symbolfoto.

Symbolfoto.

In Folge der Kollision wurde der Pkw der Fahrerin von der Fahrbahn geschleudert und kam neben der Fahrbahn zu liegen. Die 58-jährige Fahrerin (sie fuhr in einem gelben Smart) wurde eingeklemmt und schwer verletzt. Der 24-jährige Fahrer wurde bei der Kollision ebenfalls schwer verletzt. Der wichtige Verkehrsweg blieb etwa vier Stunden gesperrt, was besonders im Berufsverkehr zu Behinderungen führte.

Die Feuerwehr rückte mit 40 Mann der Löschbezirke Neuweiler und Sulzbach-Stadtmitte an. „Wir mussten einen Schwerverletzten mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeug befreien“, erklärte dazu Feuerwehrsprecher Richard Plein. Mit hydraulischer Schere und einem Spreizer öffneten die Feuerwehrleute die Fahrgastzelle, um an den Verunglückten heranzukommen. Er wurde vom Rettungsdienst des Roten Kreuzes und einem Notarzt versorgt und gemeinsam mit der Feuerwehr schonend aus dem Wrack befreit. Mehrere Rettungswagen waren im Einsatz.

Zudem mussten die Einsatzkräfte auslaufende, umweltgefährdende Betriebsstoffe aufnehmen. Auch dafür ist jede Feuerwehr ausgerüstet. Für die Feuerwehr dauerte der Einsatz knapp zwei Stunden.

Die Straße blieb jedoch bis kurz vor 12 Uhr gesperrt. Ein Gutachter wurde eingeschaltet. Die Polizei erhofft sich von ihm Erkenntnisse zum genauen Unfallhergang.

Wer etwas in diesem Zusammenhang beobachtet hat, möchte sich bei der Polizei in Sulzbach melden unter Telefon (0 68 97) 93 30.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein