L 365, Vollsperrung für Fahrzeuge ab 7,5 Tonnen in der Ortsdurchfahrt Sitzerath, aufgrund eines liegengebliebenen Schwertransportes Für Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen besteht keine Vollsperrung. (19.09.2017, 01:43)

Priorität: Dringend

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Zwei verweste Leichen in Neunkircher Wohnung gefunden

Saarbrücken/Neunkirchen. Am vergangenen Freitagabend (22.01.2010) wurde in einer Mietwohnung in Neunkirchen der 61-jährige männliche Wohnungsinhaber tot aufgefunden. Hausmitbewohner hatten Leichengeruch wahrgenommen und sofort die Polizei alarmiert.  Ein Schlüsseldienst musste die Tür zur Wohnung öffnen. In den völlig vermüllten Räumen  fanden die Beamten den bereits seit 3-4 Wochen verstorbenen 61-Jährigen im Wohnzimmer.

Da die Mutter des Neunkirchers ebenfalls in der Wohnung gemeldet war, wurde die mit einer Unmenge von Tüten und Unrat vollgestopfte Behausung von der Polizei systematisch abgesucht. Im Verlauf der Suche fanden die Beamten die Überreste einer unbekannten weiblichen Leiche, die unter mehreren Stoffauflagen und Mengen von Unrat in der Badewanne lag. Der verweste Leichnam der Frau war zusätzlich in neun Lagen von Müllsäcken und weiterem Kunststoffmaterial verpackt.

Die bei der Rechtsmedizin in Homburg durchgeführten Obduktionen ergaben bei beiden Leichen keine Anhaltspunkte für eine äußere Gewalteinwirkung. Bei der  Leiche der Frau handelt es sich höchstwahrscheinlich (DNA-Analyse steht noch aus) um die Mutter des 61-Jährigen. Laut Auskunft der Ärzte muss sie bereits mehrere Jahre in der Wohnung gelegen haben.

Das Kriminalkommissariat Neunkirchen ermittelt gegen einen  65-Jährigen weiteren Sohn der Verstorbenen aus dem Saar-Pfalz-Kreis wegen des Verdachts des Betruges. Er hat möglicherweise seit Jahren die Rente seiner bereits verstorbenen Mutter zu Unrecht kassiert.




Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein