A6 Kaiserslautern Richtung Metz/Saarbrücken Zwischen AS Rohrbach und AS Sankt Ingbert-Mitte Gefahr durch defekten LKW (06:35)

A6

Priorität: Sehr dringend

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Zweibrücker Rock-Legende „Sin City“ gibt am 23. Februar Jubiläumskonzert

Nachrichten aus der Region Zweibrücken.

Nachrichten aus der Region Zweibrücken.

Zweibrücken. Es ist 1993. Genau genommen Freitagabend, der 19. Februar. In einem kleinen Hard Rock Café in Neunkirchen bereiten sich gerade fünf Jungs auf ihren ersten Auftritt vor. Neue Saiten werden aufgezogen, noch ein paar letzte Dehnübungen, bestätigende Blicke treffen sich. Schwer liegt die magnetische Elektrizität des Rock’n’Roll in der Luft. Nacheinander laufen die Jungs, bewaffnet mit Gitarren, Drumsticks und Mikrofon auf die Bühne. Der erste Akkord wird angeschlagen und schon steht das kleine Hard Rock Café unter Strom.

„High Voltage Rock Rock’n’Roll“, so das Motto der Musiker. Dass dieser Auftritt der Start einer Zweibrücker Erfolgsgeschichte ist, hätte zu diesem Zeitpunkt keines der Mitglieder gedacht. Schlagzeuger Lars Lunova, Spitzname „Dr. Pank“, erinnert sich genau an den Abend. „Damals war Sin City noch als Projekt zweier AC/DC-Fans gedacht. Das Hard Rock Café war ausverkauft, da wir wahnsinnig plakatiert hatten und sich jeder dachte, da kommt was Großes. Im Nachhinein bekamen wir dann zwei Geldstrafen für Wildplakatieren!“. Rückblickend entsinnt sich der Schlagzeuger an vielerlei Höhepunkte der vergangenen Jahre. „Gigs in Spanien, Finnland oder der Schweiz“ gehören zu den besonderen Momenten der Bandgeschichte. Auch die Einladung von AC/DC anlässlich ihrer Tour nach Hamburg beschreibt Lunova als Highlight. Heute, mehr als 700 Konzerte später, erwartet die Band ein besonderes Jubiläum. Am Samstag, 23. Februar, feiern Sin City ab 20 Uhr ihr 20-jähriges Bestehen in der Festhalle Zweibrücken. Eine reine AC/ DC-Coverband sind sie aber schon lange nicht mehr. Pank erklärt: „Seit einigen Jahren bestücken wir unser Programm zur Hälfte mit eigenen Songs.“

So gibt es neben dem 20-jährigen Bestehen noch einen weiteren Anlass zum Feiern. Gerade bastelt die Band an ihrem neuen Studioalbum „Th13teen“. Der Titel wurde dabei keinesfalls unbedacht gewählt. „Es ist 2013. Porty ist mittlerweile 13 Jahre unser Sänger. Es sind 13 Songs. Und letztlich ist 13 ja auch die Unglückszahl, und wenn ich auf unsere Zeit im Studio zurückblicke, hatten wir schon ab und zu den Eindruck, dass uns das Pech verfolgt“, so Lunova. Weiterhin erzählt er: „Die Songs gehen natürlich alle in die AC/DC-Ecke, aber sie klingen ganz deutlich nach Sin City! Man hört jedoch auch andere Vorlieben aller Musiker heraus.“ Für das Jubiläum hat sich die Band ein ganz besonderes Konzert ausgedacht. Drei Größen der internationalen Rock-Szene sind zur Feier geladen: Rhino Bucket (USA), Bonafide (Schweden) und „The Milestones“ (Finnland).

 Vorverkauf beim Gasthaus Hobbit (Lammstraße 9), Route 66 Bikerbar (Gewerbestraße 21), Blumenshop Gegner (Vogelgesangstraße 12) und Head Design (Hauptstraße 9).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein