A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Zwischen dem 12. und 15. August steigt das Flugplatzfest in Bexbach

Nachrichten aus der Region Homburg.

Nachrichten aus der Region Homburg.

Bexbach. „Segelfliegen ist ein großartiges Erlebnis. Es kommt dem uralten Traum des Menschen vom Fliegen am nächsten.

Wir möchten möglichst vielen Besuchern unseres Flugplatzfestes dieses herrliche Gefühl vom lautlosen Schweben wie ein Vogel erleben lassen, und sie für das Segelfliegen begeistern.“ Wer das verspricht, der kennt sich aus: Karlheinz Pohmer ist seit langem Vorsitzender des Aeroclubs Bexbach.

Und weil er weiß, wie er aussehen kann, der große Traum vom Fliegen, stehe das Flugplatzfest, das von Freitag bis Montag, 12. bis 15. August, auf dem Flugplatz am Blumengarten in Bexbach stattfindet, ganz im Zeichen der Werbung für den Segelflug. „Im Segelflug reicht ein Start aus und man kann sein Herz lebenslang an diesen Sport verlieren. Daher werden wir zwei doppelsitzige Segelflugzeuge einsetzen, um möglichst vielen Gästen die Gelegenheit zu einem ,Schnupperflug’ bieten zu können“, kündigt Pohmer an. Jeder Besucher, der sich während des Flugplatzfestes für eine Ausbildung entscheide, werde sofort an Ort und Stelle seine Ausbildung mit den ersten Starts mit Fluglehrer beginnen können. Außerdem will der Verein auf den Jahresbeitrag für 2011 verzichten.

Natürlich gibt es beim Flugplatzfest auch zu sehen, wovon Fluganfänger noch träumen: Loopings, Rückenflug, senkrecht bis zum Stillstand nach oben, im nächsten Augenblick senkrecht in die Tiefe, Rollen, Aufschwung, Abschwung – und das alles mit einem Segelflugzeug geflogen. Das ist auch das Besondere in Bexbach: Motorkunstflug werde fast bei jedem Flugplatzfest geboten. Segelkunstflug sei eher selten. Im Saarland gebe es nur wenige Piloten, die die hohe Schule des Segelkunstfluges beherrschen. Den meisten von ihnen hat Pohmer als Fluglehrer die perfekte Beherrschung des Flugzeugs in jeder Sekunde und in jeder Fluglage beigebracht. Während des Flugplatzfestes wird er selbst einige Kunststücke aus dem Kunstflugprogramm als Höhepunkt zeigen.

Neben Segelkunstflug gibt es viele weitere Attraktionen beim Flugplatzfest in Bexbach. Unter anderem können die Besucher selbst Rundflüge über das Saarland unternehmen, dazu kommen die „Schnupperflüge“ als Flugschüler im Segelflugzeug. Aufregend ist auch der Start mit dem Segelflugzeug an der Winde. Fallschimspringer, Motorschirmpiloten, Ballonstarts und Ballonglühen nach Einbruch der Dämmerung runden die Attraktionen.

Das Programm im Überblick: Das 33. Bexbacher Flugplatzfest findet vom Freitag, 12., bis Montag, 15. August, auf dem Flugplatz hinter dem Blumengarten statt. Beginn ist, wie immer, freitags ab 20 Uhr mit „Rock am Hangar“ und der Gruppe Bruise. Am Samstag sind wie an allen Tagen Rundflüge möglich und die Kinder stehen im Vordergrund. Die Bundespolizei lädt zum Kino ein. Am Sonntag gibt es Flugvorführungen und Kunstflüge. Er beginnt mit einem Gottesdienst um zehn Uhr. red/ust

Nähere Auskünfte bei Karlheinz Pohmer, Telefonnummer (0172) 6 85 62 33. Im Internet: www.aeroclub-bexbach.de

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein