Merzig

Einbrecherbande verübt mehrere Einbrüche im Landkreis Merzig-Wadern
Veröffentlicht: Donnerstag, 18. Februar 2016, 21:05 Uhr

Symbolfoto.
Foto: Marcus Führer (dpa)
Unbekannte Einbrecher haben am Mitwochnachmittag (17.02.2016) zwischen 13:13 Uhr bis 19:20 Uhr insgesamt drei Wohnungseinbrüche in der Gemeinde Mettlach sowie in Merzig-Büdingen verübt. Das berichtet die Polizei in Merzig.

Blaulicht der Polizei
Symbolfoto. Foto: Marcus Führer (dpa)
Die erste Tat ereignete sich im Buchenweg im Mettlacher Ortsteil Orscholz. Laut den Beamten warfen die Einbrecher dort mit einem etwa acht Zentimeter großen Kieselstein eines rückwärtig gelegenen Fensters ein und gelangten so ins Haus. Dort erbeuteten die Täter diverse Schmuckstücke und flüchteten über die Terrasse.

Bei einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus in Mettlach-Tünsdorf hebelten die Einbrecher zwischen 16:40 Uhr und 18:50 Uhr zunächst mit brachialer Gewalt die rückwärtige Terrassentür auf und erbeuteten dann ebenfalls diverse Schmuckstücke sowie einen Bargeldbetrag.

Ähnlich muss laut Polizeibericht der dritte Einbruch in den frühen Abendstunden zwischen 18 Uhr und 19.20 Uhr in Merzig-Büdingen in der Straße "Zum Heidwald" verlaufen sein: Auch bei dieser Tat warfen die Täter mit einem Stein ein ebenerdig gelegenes Fenster eines Einfamilienhauses ein und stahlen aus einer Schmuckschatulle diverse Schmuckstücke, u.a. einen Ring mit einem roten Edelstein.

Bereits am Montag, dem  15.02.2016, zwischen 18:30 Uhr bis 19:09 Uhr, war ein Haus in der Trierer Straße in Losheim am See Ziel der Einbrecher:  Durch einen lauten Knall war die Anwohnerin auf das Geschehen aufmerksam geworden und konnte von ihrem Balkon noch erkennen wie eine Person zu Fuß in Richtung Stausee flüchtete. Die lauten Hilferufe der Frau wurden von einer Nachbarin gehört, die mit ihrem Fahrzeug die Verfolgung des Einbrechers aufnahm. Auf dem Stauseeparkplatz konnte die Zeugin jedoch nur noch sehen, dass die Person in einen dunklen Kleinwagen mit französischen Kennzeichen einstieg und flüchtete.

Der Mann wird laut Zeugenaussage als ca. 25-30 Jahre alt und etwa 1,80 - 1,85 m groß beschrieben. Zum Tatzeitpunkt soll er mit heller Jeans, dunkler Jacke und dunkler Mütze bekleidet gewesen sein. Bei der sich anschließenden polizeilichen Tataufnahme wurde festgestellt, dass die Terrassentür bei diesem Einbruchversuch auch mit einem Stein eingeschlagen wurde. Durch die Straftaten ist den Geschädigten ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro entstanden.

Personen, die Angaben zu den Einbrüchen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Merzig unter der (06861) 7040 in Verbindung zu setzen.


Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Anzeige




Info Linktipps
Anzeige
Anzeige