Kreis Neunkirchen

Polizei sucht Zeugen und Opfer des Horror-Clowns

Von red Veröffentlicht: Mittwoch, 26. Oktober 2016, 19:40 Uhr
Die Polizei bittet Zeugen und Geschädigte des "Horror-Clown"-Vorfalles in der Regionalbahn von Saarbrücken nach St. Wendel und in der Neunkirche City, sich zu melden.

Wie bereits berichtet, trieb eine männliche Person mit einer Clown-Maske verkleidet am Samstagabend ihr Unwesen in der Regionalbahn von Saarbrücken nach St. Wendel und danach im Stadtgebiet Neunkirchen . Die Bundespolizei und die Polizeiinspektion Neunkirchen haben die Ermittlungen aufgenommen und die entsprechenden Strafverfahren eingeleitet. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen und Geschädigten, die Hinweise zu Täter und Tatgeschehen geben können. Insbesondere bittet die Bundespolizei eine Reisende mit ihrem Jungen, die sich zur Tatzeit in der Regionalbahn von Neunkirchen nach Illingen befand, mit der Bundespolizeiinspektion Bexbach in Verbindung zu setzen.

Die Bundespolizeiinspektion Bexbach und die Polizeiinspektion Neunkirchen bitten um Hinweise unter Tel. (0 68 26) 52 20 der kostenfreien Servicenummer der Bundespolizei , Tel. (08 00) 68 88, oder bei der Polizeiinspektion Neunkirchen unter der Rufnummer (0 68 21) 20 30.


Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Anzeige




Info Linktipps
Anzeige
Anzeige