Hangard

Vollsperrungen und Evakuierungen: Gasaustritt in Neunkirchen-Hangard

Von red Veröffentlicht: Sonntag, 27. März 2016, 17:31 Uhr
Am Oster-Sonntag, gegen 15:45 Uhr wurden der Führungs- und Lagezentrale der Polizei sowie der integrierten Leitstelle des Rettungsdienstes über Gasgeruch in der Ortsmitte Neunkirchen-Hangard informiert.




In der Folge wurde von Feuerwehreinsatzkräften ein Gasaustritt im Bereich der Wiebelskircher Straße (Hauptdurchgangsstraße – L 121) bestätigt. Wie die Polizei mitteilt, befindet sich der genaue Ort unterirdisch und ist noch nicht zu lokalisieren.

Aus diesem Grunde mussten in der Ortslage Hangard die Wiebelskircher Straße und die Lindenstraße voll gesperrt werden.

Die Bewohner von 15 Häusern wurden evakuiert und im Feuerwehrgerätehaus Hangard betreut.
Feuerwehreinsatzkräfte und Mitarbeiter der KEW, als örtlichem Energieversorger, führen Gasmessungen durch.
Aufgrund notwendiger Erdarbeiten wird aktuell von einer Dauer der Maßnahmen bis in die späten Abendstunden ausgegangen.
 

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Anzeige




Info Linktipps
Anzeige
Anzeige