Neunkirchen

Versehentlich eingeschlossen: Feuerwehr rettet Säugling
Von red Veröffentlicht: Samstag, 7. Januar 2017, 02:00 Uhr

Um das Kind aus dem Auto zu befreien, schlugen die Feuerwehrleute eine Seitenscheibe ein. Foto: Feuerwehr Neunkirchen/Kai Hegi

Foto: Feuerwehr Neunkirchen/Kai Hegi
Aus einem Kleinwagen auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Süduferstraße in Neunkirchen konnten Angehörige des Löschbezirkes Neunkirchen-Innenstadt der Freiwilligen Feuerwehr am frühen Donnerstagabend einen versehentlich eingeschlossenen Säugling aus einer misslichen Lage befreien.

Um das Kind aus dem Auto zu befreien, schlugen die Feuerwehrleute eine Seitenscheibe ein. Foto: Feuerwehr Neunkirchen/Kai Hegi

Foto: Feuerwehr Neunkirchen/Kai Hegi
Nach dem Einkauf schnallte die junge Mutter ihren Säugling im Kindersitz an und schloss danach die Tür des Volkswagen Polo. Unglücklicherweise lag da der Schlüssel schon im Auto und der Wagen verriegelte sich automatisch. In ihrer Not rief die Mutter gegen 17.30 Uhr die Feuerwehr zur Rettung des Säuglings aus dem zum Gefängnis gewordenen Auto. Die angerückten Helfer aus dem Löschbezirk Neunkirchen-Innenstadt versuchten zunächst mit Keilen und Spezialwerkzeug, eine Tür des Volkswagens zu öffnen, scheiterten aber an der Fahrzeugelektronik. Letztlich mussten die Feuerwehrleute eine der hinteren Seitenscheiben zertrümmern, um das Kind befreien zu können. „Unverletzt und sichtlich unbeeindruckt konnte das gerettete Kind von den Feuerwehrangehörigen wieder seiner Mutter übergeben werden“, meldet die Wehr. Mit einer provisorischen Seitenscheibe konnte die junge Familie schließlich die Heimfahrt antreten.

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Anzeige




Info Linktipps
Anzeige
Anzeige