Freisen

Fußgänger von Auto erfasst und schwer verletzt
Von Melanie Mai Veröffentlicht: Mittwoch, 7. Dezember 2016, 12:55 Uhr

Symbolfoto.
Foto: Karl-Josef Hildenbrand (dpa)
Nach einem Verkehrsunfall auf der L 133 zwischen Freisen und Furschweiler, bei dem zwei Personen am Dienstag (06.12.2016) schwer bzw. lebensgefährlich verletzt wurden, sucht die Polizei Zeugen.

Lebensgefährliche verletzt worden ist ein 84-jähriger Fußgänger aus Freisen , als ihn ein Auto am Dienstag (06.12.2016) erfasste. Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei um 14.45 Uhr auf der L 133 zwischen Freisen und Furschweiler.

Eine 23-jährige Frau aus Freisen sei mit ihrem Auto in Fahrtrichtung Freisen unterwegs gewesen. In einer Rechtskurve sei ihr ein dunkler Pkw, nach ihren Angaben teilweise auf ihrer Fahrbahn, entgegen gekommen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, habe sie nach rechts ausweichen müssen und sei dabei auf den unbefestigten Randstreifen gekommen. Sie verlor dadurch die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort erfaßte ihr Auto den 84-jährigen Fußgänger . Das Auto prallte gegen einen Baum in der Böschung. Die Fahrzeugführerin wurde schwer verletzt.

Im Einsatz war auch der Rettungshubschrauber Christof 10. Zur Unfallaufnahme und Spurensicherung durch einen Gutachter war die L 133 war bis 18.30 Uhr voll gesperrt.

Hinweise zu dem Verkehrsunfall bitte an die Polizei in Nohfelden-Türkismühle, Telefon (0 68 52) 90 90.


Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Anzeige




Info Linktipps
Anzeige
Anzeige