Saarbrücken

Blitzer, Baustellen, Straßensperren - Verkehrsmeldungen für das Saarland
Veröffentlicht: Montag, 9. Januar 2017, 11:51 Uhr

Blitzer, Baustellen, Umleitungen - Das ist los auf Saarlands Straßen.

Foto:

Die aktuellen Blitzer:

Die saarländische Polizei führt an nachfolgend aufgeführten Örtlichkeiten Geschwindigkeitskontrollen durch.


Montag, 16.01.2017

• L 119 im Bereich Homburg
• BAB 8 zwischen der AS Neunkirchen-Kohlhof und der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz

Dienstag, 17.01.2017

• Großrosseln
• B 268 im Bereich Lebach

Mittwoch, 18.01.2017

• B 269 im Bereich Unterfelsberg
• BAB 620 zwischen dem AD Saarbrücken und dem AD Saarlouis

Donnerstag, 19.01.2017

• Dudweiler
• B 269 (neu)

Freitag, 20.01.2017

• B 41 zwischen St. Wendel und Neunkirchen
• BAB 1 zwischen der AS Eppelborn und dem AK Saarbrücken

Samstag, 21.01.2017

• ----------------

Sonntag, 22.01.2017

• ----------------

 

Umbauarbeiten/Sanierungen/Sperrungen

  • Halbseitige Sperrung der L 355 zwischen Wallerfangen und St. Barbara
Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) muss einen Abschnitt der L 355 zwischen Wallerfangen und St. Barbara aus Sicherheitsgründen halbseitig sperren. Ursache sind zwei Böschungsrutsche, die die Stabilität des Straßenkörpers beeinträchtigen können. Der Verkehr wird mit Ampelschaltung an den gesperrten Flächen vorbei geführt. Der LfS rechnet nicht mit größeren Verkehrsbeeinträchtigungen. Mit Blick auf die Ampelschaltung sollten Verkehrsteilnehmer etwas mehr Fahrzeit einplanen.

 

 
  • Landesbetrieb für Straßenbau beginnt Bau des Kreisverkehrsplatzes Maimühle in Perl (B 407 / B 419)
 Am Montag, den 17.10.2016, wird der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) mit dem Neubau des Kreisverkehrsplatzes (KVP) Maimühle auf der B 419 im Bereich der Einmündung der B 407 in Perl beginnen. Die Baumaßnahme ist in neun einzelne Bauabschnitte unterteilt. Zum Auftakt sind Vorarbeiten wie die Verbreiterung der Fahrbahn und die Anlegung eines Gehweges vorgesehen. Für die Dauer dieser Arbeiten wird eine 2-Wege-Ampelanlage den Verkehr regeln.
 
Nach den Vorabarbeiten beginnt der Neubau des KVP. Dazu ist der Betrieb einer 3-Wege-Ampelanlage notwendig. Der Verkehr wird an den jeweiligen Baufeldern vorbeigeführt.
 
Abschließend erfolgt der Einbau der Fahrbahndecke im neuen KVP. Diese Arbeiten werden an einem Sonntag unter Vollsperrung durchgeführt. Dazu folgt zu gegebener Zeit eine separate Meldung.
 
Der LFS rechnet bei geeigneter Witterung mit einer Bauzeit bis Juni 2017.
 
Während der Bauzeit muss mit Verkehrsstörungen gerechnet werden. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, mehr Fahrzeit einzuplanen und nach Möglichkeit auf verkehrsarme Zeiten auszuweichen. Dem überregionalen Verkehr wird empfohlen, das Baufeld weiträumig zu umfahren.
 
  •   Landesbetrieb für Straßenbau saniert L 172-Niedbrücke in Rehlingen-Siersburg

Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) wird am Montag, den 4.7.2016, mit der Instandsetzung der Niedbrücke im Zuge der L 172 - Niedstraße in Rehlingen-Siersburg beginnen. Wegen geringer Breite ist die Vollsperrung des Bauwerks während der gesamten Bauzeit unvemeidbar. Die denkmalgeschützte Brücke wird unter Berücksichtigung der Hochwasserperioden in zwei Bauabschnitten grundhaft instandgesetzt, zunächst die Gerlfanger Seite einschließlich Mittelpfeiler (Bastion), anschließend die Siersburger Seite bis zum Mittelpfeiler. Für die beiden Bauabschnitte muss die Nied jeweils provisorisch umverlegt werden. 
Für den Verkehr wird eine großräumige Umleitung eingerichtet. Sie führt über auf der L 172 Niedstraße, L 171 – Hauptstraße und der L 356 – Lothringer Straße über Siersburg nach Hemmersdorf, von dort weiter über Fürweiler und Gerlfangen zurück zur gesperrten Brücke. Die Gegenrichtung ist entsprechend ausgeschildert.
Die Baumaßnahme ist mit den Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs abgestimmt. Über die Auswirkungen auf den Linienverkehr informiert der Betreiber KVS GmbH, Oberförstereistraße 2, 66740 Saarlouis, Telefon: 06831-9402-0, Telefax: 06831-9402-95, email: info@kvs.de, Internet: www.kvs.de. Die Anlieger werden in Kürze durch Handzettel informiert.
 
Der LfS rechnet während der Bauzeit mit geringfügigen Verkehrsstörungen. Die Verkehrsteilnehmer sollten zusätzliche Zeit für die Umleitungsstrecke einplanen.
Die geplante Bauzeit der Gesamtmaßnahme beträgt in Abhängigkeit von der Witterungsentwicklung 18 Monate.

 

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Anzeige




Info Linktipps
Anzeige
Anzeige