Saarland: Saarbrücken St. Johann: Im Bereich des Meerwiesertalwegs kommt es zu Verkehrsbehinderungen durch Sanierungsarbeiten; Vollsperrung zwischen Einmündung Waldhausweg und Einmüdung Landessportschule. Voraussichtlich bis zum 05.05.2017 (20.04.2017, 13:23)

Priorität: Dringend

1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

News

Welt

Macron und Le Pen gehen in Stichwahl ums Präsidentenamt

So., 23. April 2017, 20:35 Uhr

Das gute Ergebnis Le Pens ist für viele Franzosen und Europäer ein Schock. Foto: Frank Augstein

Polit-Jungstar Macron und die Rechtspopulistin Le Pen stehen vor dem Einzug ins Finale der Schicksalswahl in Frankreich. Das gute Abschneiden Le Pens ist für viele ein Schock.

Ticker

Macron und Le Pen bei Präsidentschaftswahl in Frankreich vorn

So., 23. April 2017, 20:10 Uhr

Bei der ersten Runde der Präsidentschaftswahl in Frankreich liegen der Mitte-Links-Politiker Emmanuel Macron und die Rechtspopulistin Marine Le Pen nach ersten Hochrechnungen vorn. Wie die Sender France 2 und TF1 am Sonntag berichteten, haben Ex-Wirtschaftsminister Macron und die Chefin der rechtsextremen Front National (FN) die besten Chancen, in die Stichwahl am 7. Mai einzuziehen.

Deutschland

Seehofer will CSU-Chef und Ministerpräsident bleiben

So., 23. April 2017, 20:10 Uhr

Vor der Landtagswahl 2013 und auch später hatte Seehofer noch angekündigt, 2018 definitiv aufhören zu wollen. Foto: Sven Hoppe

Er will's nochmal wissen: Horst Seehofer will 2018 noch nicht in Pension gehen, sondern weitermachen - in seinen beiden Spitzenämtern.

Ticker

Kreise: Seehofer will CSU-Chef und Ministerpräsident bleiben

So., 23. April 2017, 19:45 Uhr

Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Vorsitzende Horst Seehofer will entgegen früherer Ankündigungen über 2018 hinaus im Amt bleiben. Bereits vor den Gremiensitzungen an diesem Montag kündigte der 67-Jährige einem kleinen Kreis von Parteifreunden

Welt

Ostukraine: OSZE-Beobachter bei Minenexplosion getötet

So., 23. April 2017, 16:45 Uhr

Eine OSZE-Flagge weht im ukrainischen Kramotorsk an einem Fahrzeug. Foto: Rainer Jensen

Ihr Job ist gefährlich: Hunderte OSZE-Beobachter überwachen die Entwicklungen im Donbass. Mehrfach berichteten sie in den vergangenen Jahren über Beschuss und Bedrohung. Nun ist eine schlimme Befürchtung eingetroffen.

Welt

Zerreißprobe in Venezuela

So., 23. April 2017, 16:00 Uhr

Zu Ehren der Menschen, die während den Demonstrationen und Unruhen im Land getötet wurden, trägt eine Frau eine weiße Rose. Foto: Fernando Llano

In der dramatischen Staatskrise im ölreichsten Land der Welt wittern die Gegner der Sozialisten Morgenluft.

Welt

Umfragewerte von Trump auf Rekordtief

So., 23. April 2017, 14:55 Uhr

Zum 100-Tage-Amtsjubiläum wird die Politik von US-Präsident Trump von 53 Prozent der Amerikaner missbilligt. Foto: Andrew Harnik

Donald Trump geht als unpopulärster US-Präsident der modernen Geschichte in sein 100-Tage-Amtsjubiläum am Samstag. Doch seine Basis ist zufrieden mit ihm. Allerdings konnte er sie in den ersten drei Monaten im Weißen Haus nicht verbreitern.

Welt

Papst: Flüchtlingszentren gleichen Konzentrationslagern

So., 23. April 2017, 14:30 Uhr

Papst Franziskus: «Viele Flüchtlingslager sind Konzentrationslager - wegen der Menge an Menschen darin.» Foto: Andrew Medichini

Papst Franziskus ist ein Freund klarer Worte. Immer wieder prangert er die restriktive europäische Flüchtlingspolitik an - nun auch mit einem drastischen Vergleich.

Deutschland

Özdemir: Doppelpass nicht bis in alle Ewigkeit vererben

So., 23. April 2017, 14:15 Uhr

Özdemir: «Man muss den Doppelpass nicht bis in alle Ewigkeit vererben, wenn die Urenkel längst keinen Bezug mehr zum Ursprungsland ihrer Vorfahren haben». Foto: Britta Pedersen

Grünen-Chef Cem Özdemir stellt den Doppelpass für Nachfolgegenerationen von Eltern mit ausländischen Wurzeln infrage.

Deutschland

AfD wählt ungleiches Spitzenduo: Gauland und Weidel

So., 23. April 2017, 14:05 Uhr

Es ist ein ungleiches Duo, das die AfD in den Bundestagswahlkampf führen wird: Der ältere Herr mit der Lesebrille und die junge Frau, die bislang außerhalb des baden-württembergischen Landesverbands nur wenige kannten.

Ticker

AfD wählt Spitzenduo: Alexander Gauland und Alice Weidel

So., 23. April 2017, 13:50 Uhr

Der rechtsnationale Parteivize Alexander Gauland und die wirtschaftsliberale Alice Weidel sollen die AfD in den Bundestagswahlkampf führen. Die Delegierten wählten das Spitzenduo am Sonntag auf einem Parteitag in Köln in geheimer Abstimmung.

Deutschland

Wahlbenachrichtigung sorgt für Kritik und Spott

So., 23. April 2017, 13:00 Uhr

Die in «leichter Sprache» verfasste Benachrichtigung zur Landtagswahl am 7. Mai in Schleswig-Holstein hat großen Spott und Verärgerung ausgelöst. Vor allem ungewöhnliche Bindestrichwörter empören Leserbriefschreiber und Sprachexperten.

Welt

Verkleidete Taliban töten über 140 Menschen in Afghanistan

Sa., 22. April 2017, 21:55 Uhr

Afghanische Soldaten an einem Zugang zu einer Militärbasis in Masar-i-Scharif. Foto: Mirwais Najand

Eine Handvoll Taliban greift eine afghanische Militärbasis an. Sie kommen verkleidet, töten ihre Opfer beim Gebet. Mehr als 140 Soldaten sterben. In der Kaserne sind normalerweise auch viele deutsche Soldaten im Einsatz.

Welt

Hohe Sicherheitsvorkehrungen für Frankreich-Wahl

Sa., 22. April 2017, 21:40 Uhr

Ein schwer bewaffneter Polizist patroulliert am Eiffelturm. Foto: Kay Nietfeld

Aussichtsreiche Kandidaten stellen die EU infrage - deshalb gilt die Wahl in Frankreich als Richtungsentscheidung für ganz Europa. Nach einer tödlichen Attacke auf Polizisten wird unter akuter Terrorgefahr abgestimmt.

Welt

«March for Science»: Weltweit Demos für die Forschung

Sa., 22. April 2017, 20:30 Uhr

«Doktorhut statt Aluhut!» - gesehen beim «March for Science» in Freiburg. Foto: Patrick Seeger

Fakten statt Fake: Um die Anerkennung wissenschaftlicher Ergebnisse ging es den Demonstranten des «March for Science» - und um die Freiheit der Forschung. Selbst auf Helgoland gingen dafür Menschen auf die Straße.

Deutschland

Bericht: Mehr als 100 Gefährder ausreisepflichtig

Sa., 22. April 2017, 20:15 Uhr

Mehrere der aus Deutschland abgeschobenen Tunesier sind nach ihrer Rückkehr wegen Terrorverdachts inhaftiert worden. Foto: Hendrik Schmidt/Symbolbild

In Deutschland leben mehr als 100 ausreisepflichtige Gefährder. Nur ein kleiner Teil davon wurde bislang abgeschoben - die meisten nach Tunesien. Das Land arbeitet an einer Anti-Terror-Strategie.