A8 Luxemburg - Saarlouis AS Perl in beiden Richtungen Anschlussstelle gesperrt, Baustelle bis 20.11.2017 06:00 Uhr (09.10.2017, 05:53)

A8

Priorität: Sehr dringend

5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Wie viel Versicherung ist notwendig für einen schönen Urlaub?

Planung ist der halbe Urlaub

Wer nicht gerade eine Reise bucht mit einem umfangreichen Programm, muss sich selbst um die Ausgestaltung kümmern. Bei einer Fernreise, beispielsweise nach Hawaii, gibt es so viele Möglichkeiten, seine Freizeit zu verbringen, schöne Orte zu besichtigen oder einfach an einem Traumstrand zu entspannen. Im Internet stehen zahlreiche Seiten zur Verfügung, die ausführlich über die Sehenswürdigkeiten auf den einzelnen hawaiianischen Inseln informieren. Um Stress am Flughafen zu vermeiden, ist es wichtig, sich über die Einreisebestimmungen zu informieren und im Fall von Hawaii rechtzeitig eine entsprechende Einreisegenehmigung (ESTA) zu beantragen.

Sind Versicherungspakete empfehlenswert?

Viele Reiseveranstalter bieten ihren Kunden bei der Buchung einer Reise auch gleich die entsprechenden Versicherungen an. Häufig haben sie ein Versicherungspaket, das alle möglichen Reiseversicherungen enthält. Besonders beliebt sind dabei Reiserücktrittskostenversicherung, Reiseabbruchversicherung, Reisekrankenversicherung, Reisehaftpflicht- und Reiseunfallversicherung. Inwieweit dieses Paket für den Einzelnen sinnvoll ist, muss jeder selbst entscheiden. Die Angebote klingen oft praktisch, aber manche Versicherungen sind nicht immer notwendig. Wer beispielsweise schon eine umfangreiche Unfallversicherung hat, braucht für den Urlaub keine spezielle Police.

Die Auslandskrankenversicherung

Experten zufolge ist die Auslandskrankenversicherung eine der Policen, die sehr wichtig sind. Dabei spielt es natürlich eine Rolle, wo die Reise hingehen soll. Bleiben die Urlauber in Europa oder in einem Staat, mit dem Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen unterzeichnet hat, ist eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung nicht notwendig. Doch für eine Reise nach Hawaii empfiehlt sich der entsprechende Auslandskrankenversicherungsschutz. Bei der Auslandskrankenversicherung ist es wichtig zu wissen, dass die Versicherer nur für eine akut im Urlaub aufgetretene Erkrankung oder einen Unfall bezahlen. Bei chronischen Erkrankungen bezahlt normalerweise die gesetzliche Krankenversicherung auch im Ausland. Dabei sind die Kosten auf die in Deutschland üblichen Kostensätze gedeckelt.

Die Reiserücktrittskostenversicherung

Die Reiserücktrittskostenversicherung ist sinnvoll, wenn die Buchung der Reise lange im Voraus erfolgt oder die Reise sehr teuer ist. Auch chronisch Kranke, Familien mit kleinen Kinder oder Senioren sollten den Abschluss in Erwägung ziehen. Unvorhersehbare Ereignisse wie ein plötzlicher Arbeitsplatzverlust, ein schwerer Unfall oder eine ernsthafte Erkrankung können kurzfristig die Reise unmöglich machen. Dann ist es gut, wenigstens den finanziellen Schaden ersetzt zu bekommen. Die Prämien für die Versicherung richten sich nach dem Reisepreis. Für den Urlauber gilt: Ist eine Reise schon lange vor dem Reisetermin gebucht und der Reisepreis sehr hoch, dann sollten Reisende nicht auf den Schutz durch eine Reiserücktrittkostenversicherung verzichten.

Rücktransport

Viele Auslandskrankenversicherungen beinhalten den Rücktransport in medizinisch notwendigen Fällen. Manche decken auch den Rücktransport, wenn es medizinisch sinnvoll ist. Das lässt sich aus dem jeweiligen Vertrag entnehmen. Medizinisch notwendig ist der Rücktransport, wenn es im Ursprungsland keine adäquate Behandlungsmöglichkeit für das Krankheitsbild gibt, somit eine medizinische Unterversorgung bestehen würde. Das ist heutzutage nur noch in sehr wenigen Regionen der Welt der Fall. Daher ist es wichtig, auf den Begriff "medizinisch sinnvoll" im Versicherungsvertrag zu achten. Medizinisch sinnvoll bedeutet, dass die Rückführung in die gewohnte Umgebung den Genesungsprozess fördert.

Reiseunfallversicherung

Wer keine private Unfallversicherung hat, sollte darüber nachdenken, eine Reiseunfallversicherung abzuschließen. Im Urlaub probieren viele neue Sportarten aus oder vergnügen sich mit einem riskanten Hobby, für das sie normalerweise keine Zeit haben, wie Fallschirmspringen oder Tauchen. Allerdings decken Reiseunfallversicherungen nicht immer alle Risiken ab. Hier hilft nur, den Vertrag genau zu lesen und zu prüfen, ob die anstehenden Aktivitäten auch wirklich versichert sind.

Die Reisegepäckversicherungen

Die Reisegepäckversicherung fällt in die Kategorie der Versicherungen, die nicht unbedingt notwendig sind. Allerdings muss das jeder im Einzelfall selbst entscheiden. Wer besonders wertvolles Gepäck hat, sollte diese Versicherung in Erwägung ziehen. Auch bei einer längeren Reise kann eine Reisegepäckversicherung sinnvoll sein, weil dann das Risiko steigt, dass das Gepäck abhanden kommt oder Schaden nimmt. Die Reisegepäckversicherung schützt vor Zerstörung, Verlust und Beschädigung des Gepäcks. Versichert ist der Verlust der Ausweispapiere, Kleidung oder Seh-Brille bis zu einem bestimmten Prozentsatz des Wertes. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass die Reisegepäckversicherung nicht für entwendete Schecks oder Geld, gestohlene Tickets oder elektronische Geräte, wie Handy oder Notebook, aufkommt. Im Schadenfall ist eine polizeiliche Anzeige erforderlich. Bei Fahrlässigkeit zahlt die Versicherung nicht.

Die Reisehaftpflichtversicherung

Das Wichtigste vorneweg: Wer bereits eine private Haftpflichtversicherung hat, ist weltweit und rund um die Uhr versichert. Für den erübrigt sich eine Reisehaftpflichtversicherung. Allerdings gibt es einige Situationen, in denen die private Haftpflichtversicherung nicht eintritt. Die Reisehaftpflichtversicherung kann sinnvoll sein, wenn eine Familie mit kleinen Kindern beispielsweise Urlaub im Ferienhaus macht. Hier entsteht schnell ein Schaden, den die Reisehaftpflichtversicherung abdecken kann. Denn die private Haftpflichtversicherung tritt nicht ein, wenn Möbel oder andere Einrichtungsgegenstände zu Bruch gehen, wie beispielsweise der Fernseher. Surfer, die mit dem eigenen Surfbrett unterwegs sind, brauchen diesen Versicherungsschutz eventuell auch, denn Schäden durch das eigene Surfbrett sind meist ebenso wenig versichert. Das Gleiche gilt für Sach- und Personenschäden durch das eigene Motor- oder Segelboot.

Fazit

Ein ganzjährig vernünftiger Versicherungsschutz macht viele der speziellen Reiseversicherungen überflüssig. Einige Policen können jedoch sinnvoll sein, um sich im Urlaub gegen finanzielle Risiken abzusichern.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein