{k}/{n}

Artikel {k} von {n}

A8 Karlsruhe Richtung Neunkirchen Zwischen AS Einöd und AS Limbach Gefahr durch defekten LKW (16:54)

A8

Priorität: Sehr dringend

19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
sd

So sind eure privaten Daten auf dem Smartphone sicher

image

Lange nicht genutzte Apps sollten zur Sicherheit gelöscht werden. Foto: Soeren Stache/dpa.

Wer regelmäßig Speicherplatz seines Smartphones löscht, reduziert auch die Gefahr bei einem Hackerangriff Daten zu verlieren. Das BSI rät daher, gespeicherte Dateien und Anwendungen, die schon lange nicht mehr aktualisiert wurden, zu überprüfen und gegebenenfalls zu löschen.

So genannte Cookies, kleine Textdateien, die das Surfverhalten eines Nutzers beobachten, persönliche Daten sammeln und diese im Browser hinterlegen, sollten nach jeder Sitzung gelöscht werden. Das gilt auch für den „Cache“, den Zwischenspeicher eines Browsers. In den Einstellungen des jeweiligen Browsers können Nutzer Cookies verwalten und den Cache leeren.

Damit sich das Smartphone nicht automatisch in ein fremdes Netzwerk einwählt oder sich mit einem anderen Gerät verbindet, sollten Nutzer Drahtlosschnittstellen wie WLAN oder Bluetooth in den Einstellungen ihres Smartphones deaktivieren. Generell gelte es, auf das Surfen in einem öffentlichen WLAN-Netz verzichten. Denn meist sei der Zugang unverschlüsselt.

Das BSI betont zudem, Zugangsdaten für sensible Anwendungen wie Online-Banking oder App-Käufe nicht zu speichern, sondern manuell einzugeben. Darüber hinaus sei es wichtig, das Betriebssystem und auf dem Smartphone installierte Apps regelmäßig zu aktualisieren.

Bei der Wahl seiner Passwörter, sollten sich Nutzer an folgenden Regeln orientieren: Es müsse mindestens acht Zeichen sein lang, Groß- und Kleinbuchstaben, Ziffern sowie Sonderzeichen enthalten. Am sichersten sei ein zeitlich begrenztes Passwort, das in keinem Wörterbuch dieser Welt zu finden ist.

www.bsi-fuer-buerger.de

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein