{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
dpa

Die ultimativen Stil-Tipps für Bräutigame

image

Welche Anzugtypen gibt es und was macht sie aus?
Der Stresemann besteht aus einer schwarz-grau gestreiften Hose und einem dunklen Jackett mit nach oben breiter werdendem Revers. Dazu trägt der Mann hellgraue Weste,weißes Hemd und dunkle Krawatte.

Der Cutaway ähnelt dem Stresemann, die Jacke ist jedoch länger geschnitten.

Der Smoking hat ein Jackett mit einem Revers aus Seidensatin oder gerippter Seide und eine Hose mit einem seitlichen Streifen Seidensatin. Dazu trägt man Hemd mit Steh- oder Kläppchenkragen, teils auch mit Plissee an der Brustpartie.

„Der Frack ist das Edelste, das der Bräutigam tragen kann", sagt Petra Schreiber vom Bundesverband Farbe Stil Image. Auffällig ist seine auf Taille geschnittener Jacke mit knielangen Schwalbenschwänzen.

Was liegt derzeit im Trend?
„Die meisten Männer wählen einen zeitgenössischen Anzug, den sie später weiter tragen können", beobachtet Thomas Lenz, Inhaber eines Münchner Herrenmodengeschäfts. Im Trend liegen kürzere Sakkos und schmale Schnitte. Auch bei der Farbe gibt es eine Tendenz: „Seit vergangenem Jahr sehen wir viele Blau-Töne, von Petrol bis zu einem hellen Stahlblau", berichtet Schreiber.

image

Wie findet der Bräutigam den richtigen Anzug?
Der Tipp klingt banal, aber er ist der Ratschlag schlechthin: Für welche Art Anzug sich der Bräutigam letztlich entscheidet, er sollte das nicht zuletzt von seiner Figur abhängig machen. „Wer korpulenter ist, für den ist ein Slimfit-Anzug vielleicht eher unvorteilhaft", sagt Schreiber. Weiter geschnittene Hosenbeine kaschieren breite Oberschenkel. „Wer etwas Bauch hat, der kann den Körper mit schmalen Beinen hingegen optisch etwas strecken."

Auch die Taschen des Jacketts können optisch kleine Wunder bewirken: Richtig platziert, formen sie eine Taille. „Wer fülliger ist, sollte Klappentaschen meiden, denn sie tragen auf", empfiehlt die Stilberaterin.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein