{k}/{n}

Artikel {k} von {n}

L125 Neunkirchen Richtung Saarbrücken-Johannisbrücke Kreuzung Neunkirchen-Sinnerthal Vollsperrung, Bauarbeiten bis 01.05.2018, eine Umleitung ist eingerichtet Die Sperrung erfolgt aufgrund von Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk und der Fahrbahn im Bereich "Plättches Dohle" (18.04.2017, 10:58)

L125

Priorität: Dringend

20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Die Gäste sind genervt: Saftige Preiserhöhung im Blieskasteler Kombibad

image

Symbolfoto: Pixabay (CC0-Lizenz)

Das Wetter ist schön -  und die Temperaturen mehr als "schwimmbadtauglich". Aber im Blieskasteler Kombibad gibt es derzeit nur ein Thema: die Erhöhung der Eintrittspreise ab dem 1. Juli.

Grund dafür ist die Kassenlage der Stadt: "Die Verschuldung drückt und das Geld ist knapp", heißt es in einer Presseerklärung zum Thema. Der Stadtrat hatte die Erhöhung der Preise einstimmig beschlossen, vergangene Woche dann auch der Aufsichtsrat.

Doch die Preiserhöhung sorgt für mächtig Ärger: "Alle schimpfen bei mir über die Preiserhöhung, dabei kann ich doch nichts dafür", sagt die Dame im Kassenhäuschen. Eine Frau im Bad meint sogar, das habe System: "Die wollen das Bad kaputt kriegen. Dagegen muss etwas unternommen werden", zeigt sie sich kampfbereit.

Dabei wollen Stadt- wie auch Aufsichtsrat, so jedenfalls steht es in der Pressemitteilung der Stadt, genau das Gegenteil: "Es war dem Stadtrat und nun auch dem Aufsichtsrat sehr wichtig, die Zukunftsfähigkeit des Bades ausgewogen hinzubekommen", so Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener (CDU).

Die Stadtverwaltung weist weiter darauf hin, dass der Vergleich mit den Eintrittspreisen der umliegenden Bäder zeige, dass man bei der Preisgestaltung nicht "unverschämt" sei. Dennoch sollen für die Zukunft die technischen Möglichkeiten für zeitlich gestaffelte Eintrittspreise geprüft werden.

#sommer #freibad #hoserunter #summertime #❤

Ein Beitrag geteilt von Anja Schimetzky (@lieselweapon) am

Das sind die Preise

● Einzeltageskarte für Erwachsene (ab 16) steigt von 4,50 auf 6,50 Euro

● Die Sauna steigt von 9,50 auf 12,50 Euro

● Für Kinder und Jugendliche vom vierten bis zum 15. Lebensjahr, Auszubildende, Schülerinnen und Schüler, Studentinnen und Studenten, Schwerbehinderte, Inhaber der Kurkarte und Arbeitslose gelten weiter die sozial abgestimmten Tarife. Hier muss zukünftig 4,50 Euro (bisher drei Euro) bezahlt werden, für die Sauna zehn statt bisher acht Euro

Mit Verwendung von SZ-Material (Erich Schwarz).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein