{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A1 Saarbrücken Richtung Trier Zwischen AS Eppelborn und AS Tholey Gefahr durch Ölspur, Gefahr durch defekten LKW (13:17)

A1

Priorität: Sehr dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

100 Fans haben beim „Highway to Fark“-Video mitgemacht

image

Bild von der Fark 2015. Foto: Carsten Johann/SOL.DE

Wunderschöne, leicht bekleidete Damen, scheinbar friedlich aussehende Mädchen mit Puppen, bewaffnete Endzeit-Soldaten, eine Meerjungfrau, kunterbunte Cosplayer und edle Steampunker: All diese Charaktere bewegten sich in einer festen Choreografie. Denn es war ein Drehtag für die Fark, die vom 25. bis zum 27. August im Erlebnisort Reden stattfindet.

Die Dreharbeiten zu „Highway to Fark“
Unter der Regie und Organisation von Benjamin Kiehn entstand mit 100 Leuten hier das Video zur wohl größten Veranstaltung im Kreis. Die vielen freiwilligen „Schauspieler“, die bei dem Konvent vertreten sind, hatten sich teils auf den Facebook-Aufruf der Veranstalter hin gemeldet.

Neun Stunden ihrer Zeit haben sie dafür investiert - so lange wurde insgesamt gedreht. Hintergrund des Videos bildet der diesjährige Farksong. Für ihn verantwortlich ist Christian Bungert. „Highway to Fark“ lautet sein Titel, das ihm zu Grunde liegende Original „Highway to Hell“ stammt natürlich von ACDC.

Die produzierenden Illtal-Studios haben einiges vor sich. Rund 40 Stunden Filmmaterial sind zusammengekommen. Daraus schneiden sie ein etwa vier bis fünf Minuten dauerndes Video zusammen, wie die Pressefrau des ausrichtenden Vereins Fit4Charity, Kathrin Prams, der SZ verriet.

Eindrücke von der Fark 2015. Fotos: Carsten Johann/SOL.DE

Zu sehen gibt es das Video ab dem 1. August auf Youtube.

Mit Verwendung von SZ-Material (Elke Jacobi).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein