{k}/{n}

Artikel {k} von {n}

A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen Kreuz Saarbrücken und AS Heusweiler Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle, Standstreifen blockiert (09:51)

A8

Priorität: Sehr dringend

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
Timo Holl

Wahl-O-Mat war gestern!

image

Fotocredit: Deezer

Am 24. September steht die nächste Bundestagswahl an. Unschlüssige Wähler greifen deshalb gerne auf den Wahl-O-Maten zurück. Das mag zwar ein cleverer Schachzug sein, um sich einen schnellen und kompakten Überblick über die aktuellen Wahlprogramme der Parteien zu verschaffen. Aber seien wir mal ehrlich: so wirklich treffsicher sind die gelieferten Ergebnisse oftmals nicht.

Aus diesem Grund hat sich ein Team von begnadeten Wissenschaftlern (oder waren es doch die Marketing-Strategen von Deezer?!) auf die Suche nach einem zuverlässigen Instrumentarium begeben, mit dem man die politische Gesinnung eines Menschen valide und völlig zweifelsfrei feststellen kann.

Doch wie gelangt man in die tiefste Psyche eines Menschen? Wie erkennt man seine intimsten Wünsche und Träume? Was sagt letztlich mehr über jemanden aus als alles andere auf der Welt?

Natürlich der Musikgeschmack! Man kann von nichts so viel ableiten, wie von dem Musikgeschmack eines Menschen. So gilt es beispielsweise als empirisch erwiesen, dass Menschen, die Modern Talking hören, in ihrer Freizeit gerne unschuldige Schulkinder mit Joghurt im Rucksack schubsen. Du hörst gerne Zugezogen Maskulin? Dann trinkst du deinen Kaffee sicher schwarz und bist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein Soziopath. Du magst Helene Fischer? Dann...ach lassen wir das lieber.

Aber nun genug geschwafelt, testet ihn doch einfach selbst: MUSIK-O-MAT.

image

Beispielhaftes Testergebnis des Musik-O-Maten / Fotocredit: Deezer

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

In dieser saarländischen Eisdiele gibt es jetzt Maggi-Eis

image

Inhaber Uwe Hoffmann hat das Eis kreiert. Foto: Becker&Bredel

Also, vor einigen Wochen haben wir euch auf SOL.DE einen Artikel über unglaubliche Eissorten präsentiert. Da waren unter anderem Geschmäcker wie  "Ayran-Gurke-Minze", "Lachs" oder "Butterkaramell-Tahitivanille-Popcorn" vertreten.

Jetzt haben wir von einer Saar-Eisdiele Wind bekommen, die mit diesen außergewöhnlichen Sorten locker mithalten kann. Denn beim Eiscafé Favretti in Burbach gibt es jetzt Maggi-Eis.

Beworben wird die Sorte mit dem Slogan: "Für alle echten Saarländer! Maggi-Eis - Maggisch gut." Bleibt nur noch die Frage, ob es das Eis dort tatsächlich zu kaufen gibt.

Alles nur ein Fake?
In den Kommentaren hat sich das wohl auch Facebook-Benutzerin "SasiiLaiin Gertung " gefragt: "Jetzt ernsthaft oder ist das ein Scherz?", fragt sie. Und sie bekommt eine Antwort: "Jo ernsthaft". 

image

Uwe Hoffmann empfiehlt Maggi-Eis mit einer frischen Tomate, Pfeffer und Salz. Foto: Becker&Bredel

Und auch auf SOL.DE-Nachfrage erfahren wir: "Wir wollten einfach mal etwas typisch Saarländisches anbieten. Und Maggi ist nun mal bei jedem Saarländer bekannt." Das Eis ist also kein Fake.

Wir sagen: Hauptsach gudd gess! Falls ihr mal probiert, schreibt uns 'ne Mail (redaktion@sol.de) oder auf Facebook

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Ruckzuck ist einfach

image

Hol dir Kwitt. Die neue Funktion der Sparkassen-App.Foto: PR

Mit Kwitt und der Sparkassen-App leicht und schnell Geld per Handy senden

Mit Kwitt können Sie einfach und sicher Geld senden und anfordern.

Als Kunde der saarländischen Sparkassen können Sie die neue Funktion der beiden Sparkassen-Apps "Sparkasse" und "Sparkasse +" bereits nutzen. Mit dem großen Update von Deutschlands meistgenutzter Banking-App steht Ihnen nicht nur ein neues Design, sondern zusätzlich auch die neue Zahlungsfunktion „Kwitt" zur Verfügung.

Nutzer der Apps haben die Möglichkeit, mit ihrem iPhone oder Android-Smartphone Geldbeträge schnell, bequem und sicher an einen Telefonkontakt zu senden. Bei Beträgen bis 30 Euro ist dies sogar ohne TAN möglich. Die saarländischen Sparkassen stellen den neuen Service allen ihren Kunden zur Verfügung.

Voraussetzung für die Teilnahme an Kwitt ist die Registrierung des Online-Banking-Kunden in seiner Sparkassen-App. Durch die intelligente Verknüpfung der Mobilfunknummer eines Kontaktes mit den im System hinterlegten IBAN-Informationen ist es registrierten Nutzern möglich, Geld an einen Kontakt zu senden, ohne die IBAN des Zahlungsempfängers zu kennen.

Die Information des Zahlungsempfängers erfolgt über Push-Nachricht, optional können auch individuelle Text- und Bildnachrichten übermittelt werden. Geldbeträge können darüber hinaus auch an einen nicht für Kwitt registrierten Kontakt überwiesen werden. Dieser erhält eine Nachricht per E-Mail oder Messenger mit einem Link auf eine spezielle Kwitt-Webseite, wo er seinen Namen und seine IBAN für die Überweisung erfassen kann.

image

Ruckzuck ist einfach. Mit Kwitt, der neuen Geldsendefunktion unserer App.

Der Initiator der Überweisung erhält eine Push-Nachricht und kann die Überweisung freigeben. Nutzer können mit Kwitt auch Geldbeträge von registrierten Kontakten anfordern. Diese werden über Push-Nachricht informiert. Sie können die Anforderung annehmen und die entsprechende Überweisung auslösen oder ablehnen.

Jetzt registrieren! Sie finden die Kwitt-Funktion direkt in der Navigation Ihrer Sparkassen-App.

Hier können Sie die Sparkassen-App herunterladen!

iOS für iPhone:

https://itunes.apple.com/de/app/s-finanzstatus-mobile-banking/id320599923

 iOS für Pad:

https://itunes.apple.com/de/app/sparkasse-fur-ipad-ihre-mobile/id391094984?mt=8

 Android:

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.starfinanz.smob.android.sfinanzstatus&hl=de

 Android für Tablet:

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.starfinanz.smob.android.sfinanzstatus.tablet&hl=de

 

Die saarländischen Sparkassen

Sparkasse Merzig Wadern
Schankstraße 7
66663 Merzig
Telefon: 06861 9919 00
Fax: 06861 9919 9000
E-Mail: service(at)sparkassemerzig-wadern.de

KWITT

 

Sparkasse Neunkirchen

Hammergraben 5
66538 Neunkirchen
Telefon: 06821 208-1
Fax: 06821 208-393
E-Mail: service(at)spk-neunkirchen.de

KWITT

 

Sparkasse Saarbrücken

Neumarkt 17
66117 Saarbrücken
Telefon: 0681 504-0
Fax: 0681 504-2411
E-Mail: service(at)sparkasse-saarbruecken.de

KWITT

 

Kreissparkasse Saarlouis

Kleiner Markt
66740 Saarlouis
Telefon: 06831 442-0
Fax: 06831 442-1000
E-Mail: service(at)ksk-saarlouis.de

KWITT

 

Kreissparkasse Saarpfalz

Talstraße 30
66424 Homburg
Telefon: 06841 1000
Fax: 06841 100-300
E-Mail: service@ksk-saarpfalz.de

KWITT

 

Kreissparkasse St. Wendel

Bahnhofstraße 21-25
66606 St. Wendel
Telefon: 06851 15-380
Fax: 06851 15-99380
E-Mail: servicecenter(at)kskwnd.de

KWITT

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Blutüberströmter Mann (42) bittet in Homburger Tankstelle um Hilfe

image

Symbolfoto: Pixabay (CC0-Lizenz)

Das ist passiert
Am Mittwochabend (9. August) erschien plötzlich ein 42-jähriger Mann völlig blutüberströmt an einer Tankstelle in Homburg. An der Kasse bat er um Hilfe, worauf der Angestellte den Notruf wählte.

Aufgrund seiner schweren Kopfverletzungen wurde der Mann in die Uniklinik Homburg gebracht und dort operiert. Nach ersten Ermittlungen hielt sich der 42-Jährige zuvor mit dem ihm bekannten Täter in einem leerstehenden Haus in der Zweibrücker Straße auf.

Ganz plötzlich und völlig unerwartet habe der Täter mit einer Metallstange auf ihn eingeschlagen - und sei dann geflüchtet. Die Hintergründe der Tat sind noch nicht geklärt. Auch der derzeitige Aufenthaltsort des 41-jährigen Täters ist unbekannt.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Burbacher Friseur Hassan A.: So hat das Gericht entschieden

image

Hassan A. vor Gericht. Foto: Oliver Dietze/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Mit einer zweijährigen Haftstrafe wegen versuchten Betruges ist der Prozess gegen einen ursprünglich Terrorverdächtigen vor dem Landgericht Saarbrücken zu Ende gegangen. „Das Ergebnis der Beweisaufnahme war eindeutig, da hatte die Kammer nicht den geringsten Zweifel“, sagte der Vorsitzende Richter Bernd Wagner.

„Der Angeklagte war weder fähig noch willens, die angekündigten Anschläge durchzuführen.“ Die Anklage hatte dem 39-jährigen Syrer den „Versuch der Beteiligung an einem Mord“ zur Last gelegt.

Konkrete Hinweise auf Komplizen und Autos zum Ausführen der Pläne gab es nicht, auch war bei dem Mann nach seiner Verhaftung am 31. Dezember kein Sprengstoff gefunden worden. Der Verteidiger, der Freispruch gefordert hatte, kündigte an, in Revision zu gehen.

Auch für den Oberstaatsanwalt liegt dies nach eigener Aussage „mehr als nahe“. Die Anklagebehörde hatte zehn Jahre Haft gefordert, da sie davon ausging, dass es tatsächlich Anschlagspläne gab.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Videoüberwachung im Saarland kommt doch erst später

image

Symbolfoto: Pixabay (CC0-Lizenz)

Saar-Innenminister Klaus Bouillon (CDU) hat den für August versprochenen Termin des Starts der Video-Überwachung in Saarbrücken abgesagt. Wie Bouillons Sprecher Markus Tröster der SZ mitteilte, sei eine konkrete Zeitplanung aktuell nicht möglich.

Bouillon hatte im März mitgeteilt, dass im Bereich der Saarbrücker Johanneskirche und auf dem Vorplatz des Saarbrücker Hauptbahnhofs ab August Video-Kameras installiert würden. Jetzt sind offenbar gravierende Probleme aufgetaucht, so dass Bouillon den Start des von ihm politisch vorangetriebenen Video-Überwachungs-Projekts verschieben muss.

Die Gründe
„Der ursprünglich angestrebte Zeitpunkt für die Inbetriebnahme der Video-Überwachung kann vor dem Hintergrund der erforderlichen umfangreichen Vorarbeiten nicht eingehalten werden“, räumte Tröster ein. So hätten erst nach Abschluss der Sicherheitspartnerschaft mit der Landeshauptstadt Saarbrücken die Untersuchungen der Infrastruktur durchgeführt werden können.

Zeitgleich sei eine Analyse der im Handel befindlichen Videosysteme vorgenommen worden, um so im Rahmen der vorzubereitenden Ausschreibung „ausreichend präzise die fachlich erforderliche Technik beschreiben zu können“.

Diese Planungsschritte und externen Faktoren, zu denen noch umfangreiche Abstimmungen mit dem Unabhängigen Datenschutzzentrum gehörten, bauten aufeinander auf, so dass eine weitere Beschleunigung nur bedingt möglich sei und „nur mit dem Risiko des Qualitätsverlusts“.

Mit Verwendung von SZ-Material (Dietmar Klostermann).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Segways für die Saar-Polizei zu teuer?

image

In Freiburg sind die Segways schon im Einsatz. Foto: Patrick Seeger/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Die Freiburger Polizei testet derzeit den Segway-Einsatz. Auch Saar-Polizisten hatten die Elektro-Roller zwischen 2005 und 2006 ausprobiert und dabei sehr gute Erfahrungen gemacht. Polizeisprecher Georg Himbert sprach von einer erhöhten „Sichtbarkeit“ der Beamten.

Aufgrund der hohen Anschaffungskosten
von 8000 bis 9000 Euro pro Segway (und einer fehlenden Notwendigkeit im täglichen Einsatz) sei eine Anschaffung derzeit allerdings nicht sinnvoll. Das Ministerium verwies auf „andere dringende Bedarfe an Führungs- und Einsatzmitteln“, die Vorrang hätten.

Allerdings sind beim Pilotprojekt keine Daten für den Einsatz im Polizeidienst erhoben worden. Seinerzeit sei es um die Verkehrssicherheit von Segways gegangen.

Mit Verwendung von SZ-Material (Gerrit Dauelsberg).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Vollsperrung auf der A 620

image

Ihr müsst durchaus mit Stau rechnen. Foto: Becker&Bredel

Weil der Fahrbahnbelag erneuert wird, ist die Richtungsfahrbahn Mannheim der A 620 und A 6 zwischen Saarbrücken-Güdingen und Saarbrücken-Fechingen von heute Abend, 20 Uhr, bis Montag, 14. August, 5 Uhr, voll gesperrt.

Die Umleitung führt ab Saarbrücken-St. Arnual über die Ostspange zur B 40. Zwischen Rentrisch und St. Ingbert werden die Verkehrsteilnehmer über die L 126 zur Anschlussstelle St. Ingbert-West und die dortige Auffahrt zur A 6 in Richtung Mannheim geführt. Die Ausfahrten Saarbrücken-Unner und Saarbrücken-Güdingen sind nicht von der Sperrung betroffen.

Mit Verwendung von SZ-Material.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Kellerbrand: Acht Saarbrücker Wohnungen evakuiert

image

Symbolfoto: dpa

Gegen 18.15 Uhr wurde die Feuerwehr am Donnerstag (10. August) alarmiert, wie ein Sprecher berichtet. In der Saarbrücker Schmollerstraße drang dichter Rauch nach außen. Die brenzlige Situation: Das Feuer war in einem Mehrfamilienhaus ausgebrochen. Acht Wohnungen mussten geräumt werden.

Wie sich schon kurz darauf herausstellte, soll eine kaputte Deckenlampe die Flammen verursacht haben. Die Wehrleute hatten die Lage schnell im Griff. Bereits nach einer Dreiviertelstunde war das Feuer gelöscht. Größerer Schaden blieb deswegen aus.

Alle Bewohner kamen unverletzt davon und kehrten anschließend wieder in ihre vier Wände zurück. Die Straße war während des Einsatzes gesperrt.

Mit Verwendung von SZ-Material (Matthias Zimmermann).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Zoll nimmt illegale Shishatabak-Produktion in Saarbrücken hoch

image

Der abgepackte und verkausfertige (illegale) Shishatabak. Foto: Zollfahndungsamt Frankfurt am Main

Das Zollfahndungsamt Frankfurt am Main ermittelt gegen einen 28-jährigen Mann aus Saarbrücken - wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung, der gewerbsmäßigen Steuerhehlerei sowie der Steuerzeichenfälschung.

Die Durchsuchung
Bei der Durchsuchung von sechs Wohn- und Geschäftsräumen in Saarbrücken, Sulzbach sowie St. Wendel stellten die Fahnder insgesamt 2.500 kg an illegalem Shishatabak (Steuerschaden 55.000 Euro) sowie umfangreiches Material zur illegalen Produktion sicher.

In den Fokus der Zollfahndung geriet der 28-Jährige durch den Verkauf von 40 kg unversteuertem Wasserpfeifentabak der bisher unbekannten Marke "Pure" (mit gefälschten Steuerzeichen).

An dem Einsatz am Donnerstag (9. August) nahmen 36 Zollfahnder teil.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Immer weniger Ausbildungsplätze im Saarland

image

Symbolfoto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Die Wirtschaft boomt, die Beschäftigung steigt und die Steuereinnahmen sprudeln — die Zahl der Ausbildungsplätze nimmt aber ab. Das ist das Ergebnis einer Studie des Soziologischen Forschungsinstituts (Sofi) und der Universität Göttingen, das die Bertelsmannstiftung in Auftrag gegeben hat.

Die Entwicklung in Zahlen
Das Fazit gilt für ganz Deutschland, das Saarland sowie den Regionalverband Saarbrücken. „In der Tendenz zeigt sich die unterschiedliche Entwicklung von Ausbildung und Beschäftigung über alle Betriebsgrößen hinweg — besonders dramatisch jedoch bei den Kleinst- und Kleinbetrieben mit bis zu 49 Mitarbeitern“, teilen die Autoren der Studie mit. In Kleinstbetrieben mit bis zu fünf Mitarbeitern ging zwischen 1999 und 2015 den Angaben zufolge die Zahl der Beschäftigten um 3,2 Prozent zurück, die Zahl der Auszubildenden sogar um ein Drittel.

Ähnlich läuft die Entwicklung für Kleinbetriebe mit einer Belegschaft von sechs bis 49 Mitarbeitern. Diese Betriebe erbringen etwa ein Drittel der gesamten Ausbildungsleistung. Bei ihnen sank die Ausbildungsquote von 7,4 Prozent im Jahr 2008 auf 5,8 Prozent im Jahr 2015. Das entspricht einem Rückgang um mehr als 65 000 auf rund 540 000 Auszubildende.

Von dieser Entwicklung ist auch das Saarland betroffen. Wurden im Jahr 1999 noch 4775 neue Ausbildungsverträge abgeschlossen, waren es 2016 nur 4326, wie die Industrie- und Handelskammer des Saarlandes auf Anfrage mitteilte. 

Mit Verwendung von SZ-Material.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein