{k}/{n}

Artikel {k} von {n}

A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern AS Rohrbach Bauarbeiten, Ausfahrt gesperrt, Einfahrt gesperrt bis 16.10.2017 06:00 Uhr (18.09.2017, 06:59)

A6

Priorität: Dringend

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Im Saarland gibt es derzeit nicht genug Gelbe Säcke

image

Symbolfoto: Pixabay (CC0-Lizenz)

So wie Franz Sonntagbauer aus Dirmingen dürfte es in den vergangenen Wochen vielen ergangen sein. Die Gelben Säcke neigten sich dem Ende, also wollte er Nachschub besorgen. Aber: „Schon seit Juli gibt es in ganz Eppelborn keine Gelben Säcken mehr, so langsam werden die Leute sauer“, sagt Sonntagbauer.

Sogar in einer Tankstelle hätte unlängst ein wütender Bürger seinen Müll abgeladen, weil man ihm dort keine Müllsäcke aushändigen konnte. „Das ist natürlich nicht richtig, denn dort trägt ja niemand die Schuld daran“, findet Sonntagbauer. Es sei schließlich Sache der Kommune, für Nachschub zu sorgen.

Sind die Gelben Säcke eine Sache der Kommune?
Katja von Bünau von der Gemeinde Eppelborn erklärt: „Für die Verteilung der Gelben Säcke ist das zuständige Unternehmen, die Paulus GmbH, verantwortlich.“ Das Rathaus sei lediglich eine von vielen Ausgabestellen.

Das Problem mit dem Nachschub an Gelben Säcken ist bei der Firma Paulus bekannt. Betroffen davon seien das gesamte Saarland sowie Teile von Rheinland-Pfalz, teilt das Unternehmen auch Nachfrage der SZ mit. Grund sei ein Problem bei der Produktion der Säcke, die in Spanien gefertigt werden.

„Wir bedauern das, garantieren unseren Kunden aber, dass wir den Müll mitnehmen, wenn er in durchsichtige Säcke gepackt wird“, heißt es weiter. Die gute Nachricht: Mitte nächster Woche sollen die Säcke aus Spanien wieder geliefert und dann an die Ausgabestellen verteilt werden.

Mit Verwendung von SZ-Material (Marc Prams).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein