{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis Zwischen AS Saarbrücken-Gersweiler und AS Saarbrücken-Klarenthal Nachtbaustelle, rechter Fahrstreifen blockiert (20.11.2017, 21:34)

A620

Priorität: Dringend

8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

World Series by Leonhart: Weltbeste Tischfußballer ab Donnerstag in St. Wendel

image

Die Weltelite des Tischfußballs trifft sich ab kommenden Donnerstag im Nordsaarland. Denn nach dem Erfolg im vergangenen Jahr darf der TFC St. Wendel zum zweiten Mal eines der größten Tischfußballturniere der Welt ausrichten.

Vom 14. bis 17. September werden mehr als 550 Tischfußballer aus 20 Nationen die „World Series by Leonhart“ ausspielen. Das Turnier ist nach Angaben des Ausrichters das mit der höchsten Wertung für die Weltrangliste.

30.000 Euro Preisgeld werden ausgespielt
Während der vier Tage werden im Sportzentrum insgesamt 17 Titel vergeben. In den Disziplinen Damen, Herren, Junioren (-18), Senioren (50+) treten die besten Spieler im Einzel, Doppel und Mixed gegeneinander an. Ausgekickt werden rund 30.000 Euro Preisgeld und jede Menge Trophäen.

Strenge Regeln
„Die Regeln sind bei einem solchen Turnier wesentlich strenger als im normalen Liga-Spielbetrieb“, erklärt Eduard Schlaup, Vorsitzender des ausrichtenden TFC. Beispielsweise dürften die Spieler während einer Partie nicht sprechen, so lange der Ball im Spiel ist. „Das gilt auch für die Doppelpartner untereinander“, erklärt Schlaup.

„Die Kicker müssen fest auf dem Boden stehen bleiben. Nach einem Tor wird in der Mitte angefangen, nicht dort, wo der Ball im Tor gelandet ist. Und der Spielball darf auch nur 15 Sekunden gehalten werden“, listet Schlaup auf, „sonst gibt es eine Strafe.“

Die Spiele selbst beginnen jeweils gegen 10 Uhr morgens und enden abends um zirka 20 Uhr mit den Finalspielen. Dorthin wollen etwas mehr als 50 Spieler aus dem Saarland

Das steht genau auf dem Programm
Ein Höhepunkt erwarte die Zuschauer gleich am ersten Spieltag, wenn die European Champions League ausgespielt wird. Hier treten die nationalen Landesmeister der europäischen Mitgliedsstaaten des Weltverbandes gegeneinander an. Nach der Eröffnungszeremonie um 14.30 Uhr werden die Finalspiele dieser Kicker-Könner stattfinden.

Der Freitag steht ganz im Zeichen der Einzeldisziplinen. Am Samstag wird schließlich die Königsdisziplin gespielt, nämlich die Doppel.

Am Sonntag wird es neben dem Mixed-Finale noch den Classic- und den Speedball-Wettbewerb geben. „Die Finalspiele aller Disziplinen werden übrigens live im Internet übertragen“, verrät Schlaup. Die Adresse lautet: www.kozoom.com.

Mit Verwendung von SZ-Material (Thorsten Grim).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein