{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Neunkirchen/Spiesen und AS Neunkirchen-Heinitz Verkehrsbehinderung durch Unfallaufnahme, linker Fahrstreifen blockiert, Unfall, Verkehr wird an der Unfallstelle vorbeigeführt (15:26)

A8

Priorität: Dringend

8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Das sind die 8 teuersten Apps der Welt - und das können sie (nicht)

image

Manche Apps kosten über 1000 Euro. Symbolfoto: Jens Kalaene/dpa-Bildfunk.

roc.Kasse
Restaurantbesitzer können mit der App roc.kasse für 1100 Euro ein vollwertiges Kassensystem erwerben, das mit anderen Geräten kombiniert werden kann und die Buchhaltung erleichtern soll.

Cyber-Tuner
Den richtigen Klang sollen Pianisten und professionelle Klaviertechniker mithilfe der App CyberTuner finden. Für 1100 Euro erhalten sie das Programm, mit dem sich die Musikinstrumente stimmen lassen sollen.

iVIP Black
Eine besonders große Portion Extravaganz verspricht die App iVIP Black. Ob Butler-Service, exklusive Events oder ein Zebra für den Kindergeburtstag. Wer Millionär ist oder zumindest den Anschein erwecken möchte, bekommt für 1100 Euro die gewünschte VIP-Behandlung. 

Barmax
Von Absolventen der rechtswissenschaftlichen Fakultät der US-amerikanischen Elite-Universität Harvard entwickelt, bietet Barmax für bis zu 1000 Dollar Unterrichtsmaterial für angehende Juristen, die sich auf die US-amerikanische Form des Staatsexamens vorbereiten wollen.

The Most Expensive App
Die angeblich teuerste App im Google Play Store kostet 350 Euro - und kann eigentlich gar nichts. Laut den Entwicklern gibt es das Programm nur, damit Leute sich mit einem Diamant auf dem Bildschirm brüsten zu können, es stellt also eine Art digitales Statussymbol dar. Den Angaben im Google-Play-Store zufolge war das immerhin für fünf Personen Grund genug, die App zu kaufen.

Fidget Spinner (Gold+Diamond)
Auch diese App kostet 350 Euro, ihr Nutzen ist aber genauso fragwürdig. Käufer erhalten hier nicht mehr als das Bild eines goldenen Fidget Spinners. Zwischen 50 und 100 Personen haben sich dennoch zum Download entschlossen.

Zollinger’s Surgery Atlas 10/E
Diese App hat tatsächlich sinnvolle Funktionen und stellt ein englisches Nachschlagewerk über Operationen dar. Die Betreiber selbst empfehlen ihre App nur für ausgebildete Chirurgen, die sich mit der Thematik auskennen. Sie kostet 280 Euro.

Mobile Accessibility
Das Programm für 76 Euro soll Blinden und Menschen mit Sehschwäche die Bedienung von Mobilgeräten erleichtern.  Damit Betroffene grundlegende Telefonfunktionen nutzen können, liest Mobile Accessibility die Informationen auf dem Bildschirm vor und kann alternativ mit einem sogenannten Braille-Display, also einem Bildschirm in Blindenschrift, verbunden werden.

Mit Verwendung von SZ-Material (Melissa Leonhardt).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein