{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A1 Saarbrücken Richtung Trier Zwischen AS Tholey und AS Tholey-Hasborn Gefahr durch defekten LKW, Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn, Standstreifen blockiert (16:24)

A1

Priorität: Sehr dringend

5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Auch im Saarland: Jeder Verkäufer von dm bekommt ein Smartphone

image

Gute Nachrichten für dm und die dm-Mitarbeiter. Foto: Uli Deck / dpa-Bildfunk

Alle dm-Verkäufer in Deutschland sollen von ihrem Arbeitgeber künftig ein Smartphone bekommen. Die Investition in 25 000 Smartphones für die Mitarbeiter ist Teil der Digitalisierungsstrategie von Deutschlands größter Drogeriemarkt-Kette, die dm-Chef Erich Harsch gestern (19. Oktober) in Karlsruhe vorstellte.

Das Unternehmen wolle so einerseits die Kompetenz seiner Beschäftigten bei diesem wichtigen Zukunftsthema stärken und zugleich den Service für die Kunden verbessern. Fragen zu Sortimenten, zu Inhaltsstoffen oder zum Service könnten so in den Märkten sofort umfassend beantwortet werden.

dm im Saarland
Das Karlsruher Unternehmen ist seit Jahren auf Wachstumskurs und legte auch im nun abgelaufenen Geschäftsjahr 2016/17 zu. Auch im Saarland ist die Drogeriemarkt-Kette weiterhin auf der Erfolgsspur. Der Umsatz in den 35 Filialen wuchs im vergangenen Geschäftsjahr um fünf Prozent auf 178,3 Millionen Euro. „Damit liegt die Saar über dem Bundesdurchschnitt“, sagt der zuständige Gebietsverantwortliche Christian Schick.

Für das kommende Jahr ist die Eröffnung von drei neuen Filialen geplant. So erhält Perl im August eine dritte Zweigstelle – und zwar im Ortsteil Perl-Besch. „Wir haben dort eine hohe Nachfrage von Kunden aus Luxemburg und Frankreich“, erläutert er. Zudem wird eine bestehende Filiale in Perl an einen neuen Standort verlegt. Weitere Zweigstellen sind in Tholey (August) und in Püttlingen (November 2018) geplant.

Mit Verwendung von SZ- und dpa-Material (low/dpa).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein