{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A1 Trier Richtung Saarbrücken Zwischen AS Tholey-Hasborn und AS Tholey Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn, Gefahr durch defekten LKW, Standstreifen blockiert Reifenteile (04:54)

A1

Priorität: Sehr dringend

1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

„Mord im Orientexpress“: Villeroy & Boch-Produkte in Hollywood-Neuverfilmung zu sehen

image

Daisy Ridley spielt die Rolle der Mary Debenham. Eine charmante Nebenrolle spielen in dieser Szene die Gläser aus der Serie „Bernadotte“ von Villeroy & Boch. Foto: Twentieth Century Fox

Dass Großes im Kleinen entstehen kann, beweist dieser Tage das Unternehmen Villeroy & Boch mit Sitz in Mettlach. Weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt, haben die Tischkultur-Produkte von Villeroy & Boch wiederholt nicht nur eine Rolle in Küchen und auf Esszimmertischen gefunden, sondern auch in großen Kinoproduktionen. So wie jetzt wieder.

Die Glaskollektion „Bernadotte“ spielt in der Neuverfilmung des Klassikers „Mord im Orient-Express“ neben Stars wie Johnny Depp, Penelope Cruz und Michelle Pfeiffer, eine kleine, aber stilvolle Nebenrolle.

Die Anfrage aus Hollywood
„Als wir vor knapp zwei Jahren die Anfrage bekommen haben, war uns gar nicht bewusst, was für ein Riesending das wird“
, berichtet die PR-Managerin von Villeroy & Boch, Simone Struve. „Wir wussten noch nicht mal, um welchen Film es sich handelt. Die Produktionsfirmen halten sich da meistens sehr bedeckt. Für uns ist dann das Ergebnis immer eine Überraschung.“

Aus Imagegründen sei Villeroy & Boch stets darum bemüht, Filmproduktionen in der Ausstattung zu unterstützen, fügt sie hinzu, denn das sei schließlich immer eine „riesige Referenz“. Auch im Film „Ocean’s Eleven“ mit hochkarätiger Starbesetzung wie Brad Pitt, George Clooney und Julia Roberts konnte das Mettlacher Porzellan schon glänzen.

„Die Filmausstatter haben meist eine genaue Vorstellung von dem, was sie für eine bestimmte Szenerie suchen“, erklärt Simone Struve weiter. Bei der Neuauflage der Verfilmung des Klassikers von Agatha Christie fiel die Wahl auf die Glaskollektion „Bernadotte“: ein geschliffenes Kristallglas in klassischer Form.

Kinostart
Wie dieses besondere Glas im Film in Szene gesetzt wird, wird sich erst ab dem heutigen, 9. November zeigen, wenn der Hollywood-Streifen in den deutschen Kinos anläuft. „Wir haben den Film auch noch nicht gesehen und es ist wirklich eine komplette Überraschung, was da jetzt bei rausgekommen ist“, teilt Simone Struve gespannt mit.

Mit dieser Erfolgsgeschichte beweist das Mettlacher Unternehmen, dass getreu dem saarländischen Motto, Großes immer im Kleinen entsteht.

Mit Verwendung von SZ-Material (Jana Bohlmann).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein