A8 Luxemburg - Saarlouis AS Perl in beiden Richtungen Anschlussstelle gesperrt, Baustelle bis 20.11.2017 06:00 Uhr (09.10.2017, 05:53)

A8

Priorität: Sehr dringend

5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

1. Bundesliga

Hoeneß: Neuer Bayern-Trainer «in den nächsten Tagen»

Mi., 04. Oktober 2017, 08:45 Uhr

Bayern-Präsident Uli Hoeneß kennt den neuen Trainer schon. Foto: Peter Kneffel

Präsident Uli Hoeneß hat laut Münchner «Abendzeitung» dem früheren Bayern-Trainer Pep Guardiola den Namen des neuen Chefcoaches beim deutschen Fußball-Rekordmeister verraten.

Nach Knieverletzung: Ungewisse Zukunft von Ribéry

Di., 03. Oktober 2017, 16:00 Uhr

Franck Ribéry (M) wird von zwei Bayern-Medizinern in Berlin vom Platz begleitet. Foto: Michael Kappeler

Mon Dieu! Erst litt Franck Ribéry beim FC Bayern unter Ancelotti. Nach einem fatalen Tritt auf den Ball beim Spiel in Berlin beginnt für den Franzosen eine neue Leidenszeit. Außenbandriss im Knie - Verletzungsdauer ungewiss. Und 2018 endet sein Vertrag in München.

Ancelotti will sich «zehn Monate erholen»

Di., 03. Oktober 2017, 13:45 Uhr

Will nach seinem Aus als Bayern-Coach erst einmal eine Pause einlegen: Carlo Ancelotti. Foto: Andreas Gebert

Während die Bayern unter Zeitnot einen neuen Chefcoach suchen, hat der geschasste Carlo Ancelotti keine Ambitionen auf eine schnelle Rückkehr auf die Trainerbank. Er will erstmals einen langen Urlaub machen. Sein Sohn Davide widerspricht indes Berichten aus München.

Werder Bremen kritisiert Polizeieinsatz in Hamburg

Di., 03. Oktober 2017, 13:35 Uhr

Ein großes Polizeiaufgebot sicherte die Partie zwischen dem HSV und Werder Bremen. Foto: Daniel Reinhardt

Bundesligist Werder Bremen hält einen Polizeieinsatz beim Derby gegen den Hamburger SV am vergangenen Wochenende für «überzogen und nicht nachvollziehbar». Das teilte der Club mit.

Gladbachs Eberl äußert sich positiv zum Videobeweis

Di., 03. Oktober 2017, 13:10 Uhr

Ist ein Befürworter des Videobeweises: Gladbach-Manager Max Eberl. Foto: Guido Kirchner

Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl hat sich positiv zum Videobeweis in der Fußball-Bundesliga geäußert. Er bewerte das Hilfsmittel insgesamt als gut.

Rudnevs plötzliches Karriereende kam überraschend

Di., 03. Oktober 2017, 11:25 Uhr

Überraschte mit seinem Karrieende: Köln-Profi Artjoms Rudnevs. Foto: Guido Kirchner

Das plötzliche Karriereende von Kölns Stürmer Artjoms Rudnevs kam auch für Lettlands Fußball-Nationaltrainer Aleksandrs Starkovs überraschend. 

Köln-Trainer Peter Stöger: Haben am Limit gearbeitet

Di., 03. Oktober 2017, 11:05 Uhr

Mit seinem Team derzeit Bundesliga-Schlusslicht: Köln-Trainer Peter Stöger. Foto: Peter Steffen

Trainer Peter Stöger ist der Meinung, er und die Mannschaft des Bundesligisten 1. FC Köln hätten in den vergangenen Jahren am Limit gearbeitet.

Offene T-Frage: Bayern-Bosse unter Handlungsdruck

Di., 03. Oktober 2017, 10:15 Uhr

Sind als Bayern-Krisenmanager gefordert: Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge (l) und Präsident Uli Hoeneß. Foto: Annegret Hilse

Die Ereignisse in Berlin verschärfen die Krisenlage beim Meister. Die Post-Ancelotti-Zeit beginnt fatal. Ribéry verletzt, wieder ein 2:0 verspielt, Verunsicherung überall. Rummenigge und Hoeneß rücken in den Fokus. Und Nothelfer Sagnol spricht eine bittere Wahrheit aus.

Warnsignale für Werner: «Unterm Strich enorme Belastung»

Di., 03. Oktober 2017, 10:00 Uhr

Timo Werner wird RB Leipzig und Bundestrainer Löw vorerst fehlen. Foto: Jan Woitas

Timo Werner braucht eine Pause. Der junge Leipzig-Stürmer hat Probleme mit Kiefer und Halswirbelsäule. Sein Clubtrainer Hasenhüttl spricht vom großen Stress, den ein Profi auch durch Erfolge spüren kann. Bundestrainer Löw hat Erfahrung mit hochbelasteten Spielern.

Weiter Verwirrung um «Jahrhundertspiel»

Di., 03. Oktober 2017, 07:55 Uhr

Watzke plant zusammen mit Schalkes Finanzchef Peters ein «Jahrhundertspiel» gegen die Nationalmannschaft Polens. Foto: Federico Gambarini

Ein sogenanntes «Jahrhundertspiel» mit einer aus Stars der Bundesligisten Borussia Dortmund und Schalke 04 zusammengestellten Mannschaft sorgt weiter für Verwirrung.

Bayern sucht «Mia san Mia»-Gefühl - Ribéry fällt lange aus

Mo., 02. Oktober 2017, 16:20 Uhr

Ratlosigkeit bei den Bayern. Foto: Michael Kappeler

Der FC Bayern geht mit vielen Baustellen in die Länderspielpause. Das Selbstbewusstsein ist angeschlagen, die Trainerfrage offen - zudem bereitet der lange Ausfall von Franck Ribéry Sorgen. Der Interimscoach warnt bereits vor dem Verlust der Ausnahmestellung.

Ribéry fällt lange aus - Keine Operation

Mo., 02. Oktober 2017, 16:10 Uhr

Bayerns Franck Ribéry hat sich beim 2:2 in Berlin das Außenband gerissen. Foto: Annegret Hilse

Der FC Bayern beklagt nach Torwart Neuer den Ausfall eines weiteren Topspielers. Franck Ribéry hat in Berlin einen Außenbandriss im Knie erlitten. Ein Comeback noch vor dem Jahresende erscheint ungewiss.

Frankfurts Verteidiger Falette zwei Spiele gesperrt

Mo., 02. Oktober 2017, 14:35 Uhr

Der Frankfurter Simon Falette muss zwei Spiele pausieren. Foto: Hasan Bratic

Eintracht Frankfurts Abwehrspieler Simon Falette ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für zwei Spiele gesperrt worden.

Pizarro noch nicht fit - Stöger will sich nicht «verpissen»

Mo., 02. Oktober 2017, 11:40 Uhr

Kölns Trainer Peter Stöger muss trotz der Krise derzeit nicht um seinen Job bangen. Foto: Federico Gambarini

Trotz der besten Saisonleistung und des neuen Hoffnungsträgers Claudio Pizarro verliert der 1. FC Köln weiter. Die Lage wird langsam bedrohlich. Doch am Trainer zweifelt weiterhin niemand.

Köln verliert auch beim Debüt von Hoffnungsträger Pizarro

So., 01. Oktober 2017, 21:50 Uhr

Auch Hoffnungsträger Claudio Pizarro konnte eine erneute Kölner Niederlage nicht verhindern. Foto: Federico Gambarini

Die Kölner Fans bejubeln ihren neuen Hoffnungsträger Claudio Pizarro - doch auch der 38-Jährige kann die sechste Niederlage im siebten Ligaspiel nicht verhindern. Der FC zeigt gegen RB Leipzig zwar seine beste Saisonleistung, aber die Sachsen nutzen clever ihre Chancen.

2:2 - Hertha schockt Bayern und Interimscoach Sagnol

So., 01. Oktober 2017, 19:00 Uhr

Die Münchner kamen nicht über ein 2:2 bei Hertha BSC hinaus. Foto: Michael Kappeler

Der FC Bayern hat auch das erste Spiel nach der Trennung von Carlo Ancelotti nicht gewonnen. Die Münchner kamen unter Interimscoach Willy Sagnol nicht über ein 2:2 bei Hertha BSC hinaus.