A8 Luxemburg - Saarlouis AS Perl in beiden Richtungen Anschlussstelle gesperrt, Baustelle bis 20.11.2017 06:00 Uhr (09.10.2017, 05:53)

A8

Priorität: Sehr dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Hannover 96 hofft gegen Schalke 04 auf Fan-Unterstützung

Trifft mit Hannover 96 auf seinen Ex-Club Schalke 04: Trainer André Breitenreiter. Foto: Torsten Silz

Trifft mit Hannover 96 auf seinen Ex-Club Schalke 04: Trainer André Breitenreiter. Foto: Torsten Silz

«Beide Mannschaften sind gut gestartet. Das wird sicherlich ein spannendes Spiel», erklärte 96-Trainer André Breitenreiter vor dem Duell am Sonntag (18.00 Uhr) gegen seinen früheren Verein.

In der Saison 2015/16 war Coach Breitenreiter gemeinsam mit dem heutigen 96-Manager Horst Heldt beim FC Schalke in verantwortlicher Rolle. Ausgerechnet im ersten Heimspiel nach dem Wiederaufstieg kommt es zur Partie gegen den Ex-Club. «Es ist ein besonderes Spiel für uns», stellte Breitenreiter klar. «Die sechs Jahre auf Schalke waren eine Zeit mit extremer Identifikation und Hingabe. Es war Leidenschaft pur», sagte Heldt der «Bild»-Zeitung. 

Sein Debüt im 96-Trikot könnte Stürmer Jonathas geben. Der teuerste Neuzugang der Vereinsgeschichte darf allerdings nicht auf laute Anfeuerung hoffen. Zahlreiche 96-Anhänger wollen sich aus Protest gegen die Vereinsführung um Clubchef Martin Kind mit Unterstützung zurückhalten.

«Jeder entscheidet selbst, wenn er ins Stadion geht, ob er die Mannschaft unterstützt. Die Spieler sind mit dem Aufstieg in Vorleistung getreten», appellierte Coach Breitenreiter. «Ich hoffe auf eine lautstarke Unterstützung und gute Atmosphäre im Stadion.»

Dem neuen Schalke-Trainer Domenico Tedesco interessiert das herzlich wenig. «Ich beschäftige mich vor allem mit dem Sportlichen. Zudem haben wir mit unseren Fans im Rücken definitiv immer einen Vorteil», sagte der 31-Jährige. Rund 10 000 Schalke-Fans werden in Hannover erwartet.

96-Schalke bei bundesliga.de

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein