A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern Zwischen AS Saarbrücken-Fechingen und AS Sankt Ingbert-West Gefahr durch defektes Fahrzeug (08:41)

A6

Priorität: Sehr dringend

8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Raffael-Doppelpack ebnet Borussia-Sieg

Borussia Mönchengladbach feiert den 2:0-Heimsieg gegen den VfB Stuttgart. Foto: Federico Gambarini

Borussia Mönchengladbach feiert den 2:0-Heimsieg gegen den VfB Stuttgart. Foto: Federico Gambarini

Der Doppel-Torschütze stand inmitten seiner hüpfenden Mitspieler, beklatschte das 2:0 (0:0) gegen den VfB Stuttgart - und auch ein wenig sich selbst.

Raffael war ganz klar der gefeierte Mann von Borussia Mönchengladbach. Der Brasilianer schoss die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking zum verdienten zweiten Heimsieg dieser Saison. 1:0 in der 57. Minute, 2:0 in der 74. per Foulelfmeter - einmal mehr zeigte Raffael, wie wichtig er für die Elf vom Niederrhein ist.

Das erkannte auch Hecking. «Durch die erste Aktion ist die Mannschaft sofort da. Nach dem 1:0 hat sie die zweite Luft bekommen», sagte er. Aber bis zum ersten Tor, räumte Hecking ein, sei es für den Aufsteiger aus Stuttgart «relativ leicht gewesen, uns zu verteidigen».

Nach dem zweiten Saisonsieg haben die Gladbacher acht Punkte. Der VfB dagegen musste drei Tage nach dem Verletzungs-Schock um Kapitän Christian Gentner im dritten Auswärtsspiel die dritte Niederlage hinnehmen und hat weiterhin sechs Zähler. «Es nervt mich, dass wir nichts geholt haben», sagte Gentners Kapitäns-Ersatz Simon Terodde.

«Über das ganze Spiel gesehen war das verdient, wir haben uns diese beiden Tore hart erarbeiten müssen. Wir haben uns ein bisschen schwer getan. Das erste Tor war so ein bisschen der Dosenöffner», sagte Borussia-Spielführer Lars Stindl im TV-Sender Sky. VfB-Chefcoach Hannes Wolf, der vor 364 Tagen seinen Job bei den Stuttgartern antrat, war trotz des 0:2 nicht unzufrieden: «Die Mannschaft hat vieles gut gemacht.» Jetzt gebe es «eine schlaflose Nacht, und dann wird das aufgearbeitet».

Vor 44 063 Zuschauern kontrollierten die Gastgeber zwar zunächst das Spiel, erarbeiteten sich trotz klarer Vorteile beim Ballbesitz jedoch keine zwingenden Chancen. Der zu Beginn gut organisierte Aufsteiger verteidigte mit einer Fünferkette tief in der eigenen Hälfte.

Vor dem Anpfiff hatten die VfB-Spieler eine Grußbotschaft an den beim 1:0 gegen Wolfsburg schwer im Gesicht verletzten Gentner gesandt. Auf den Trainingsjacken der Schwaben waren Gentners Name und seine Rückennummer 20 zu sehen. Gentner war operiert worden.

Bei Gladbach stand für den verletzten Stammkeeper Yann Sommer der überzeugende Tobias Sippel im Tor. Außerdem fehlte Jonas Hofmann (muskuläre Probleme). Weltmeister Christoph Kramer zog sich nach einem Zusammenprall in der 23. Minute eine blutende Wunde im Gesicht zu und musste zur Halbzeit ausgewechselt werden. «Er hatte wieder einen Kopftreffer. Da haben wir ihn rausgenommen», sagte Hecking.

Der VfB hatte auswärts zuvor noch keinen Punkt geholt und wollte das nach der Pause ändern. Der zweimalige Zweitliga-Torschützenkönig Terodde verfehlte nach gut 20 Sekunden nur knapp und zeigte insgesamt ein starkes Spiel. Besser machte es Raffael, der nach Vorarbeit von Nico Elvedi aus Mittelstürmerposition sein erstes Saisontor erzielte. Dann machte Raffael per Foulelfmeter alles klar, obwohl der VfB in der Schlussviertelstunde noch gute Möglichkeiten hatte.

Kader Borussia Mönchengladbach

Spielplan Borussia Mönchengladbach

Kader VfB Stuttgart

Spielplan VfB Stuttgart

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein