A8 Saarlouis Richtung Luxemburg AS Rehlingen Gefahr durch defektes Fahrzeug, rechter Fahrstreifen blockiert (14:57)

A8

Priorität: Sehr dringend

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Schalke mit Schwung nach Köln

Schalkes Benedikt Höwedes (r) und Kölns Anthony Modeste im Zweikampf. Wer setzt sich am Sonntag durch? Foto: Rolf Vennenbernd

Schalkes Benedikt Höwedes (r) und Kölns Anthony Modeste im Zweikampf. Wer setzt sich am Sonntag durch? Foto: Rolf Vennenbernd

Nach dem überzeugenden 3:0-Erfolg im Europa-League-Hinspiel am Donnerstag bei PAOK Saloniki peilt der Revier-Club am Sonntag (17.30 Uhr) gegen den 1. FC Köln den nächsten Auswärtscoup an. Das Selbstvertrauen der Schalker ist nach nunmehr vier Pflichtspielen ohne Niederlage und drei Siegen in Serie extrem gewachsen.

Um sein eingespieltes Team nicht aus dem Rhythmus zu bringen, will Weinzierl in Köln nicht viele Änderungen in der Startformation vornehmen. «Ich habe den Eindruck, dass die Jungs fit sind und momentan auch kein Problem damit haben, alle drei oder vier Tage zu spielen», erklärte der Trainer. Weinzierl kann sogar wieder mit Nabil Bentaleb planen. Der 22 Jahre alte Mittelfeldmann hat seinen Magen-Darm-Virus auskuriert. Wegen der Erkrankung war er in Saloniki nicht dabei. Köln fehlt Offensivspieler Leonardo Bittencourt (Sehnenanriss im linken Oberschenkel).

Die Kölner haben zuletzt im Pokal (0:2 in Hamburg) und in der Liga (1:2 in Freiburg) zweimal nacheinander verloren, konnten sich aber schon einen Vorsprung von sieben Punkten auf die Schalker erarbeiten. FC-Coach Peter Stöger erwartet eine anspruchsvolle Aufgabe: «Wir sind darauf eingestellt, dass sie mit Selbstvertrauen auftreten werden. Schalke wird aber auf einen Gegner treffen, der seit April kein Heimspiel verloren hat. Das könnte eine spannende Geschichte werden.»

Infos zum Spiel auf bundesliga.de

Vorschau zum Spiel auf Schalke-Homepage

Kader 1. FC Köln

Kader Schalke 04

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein