L125 Neunkirchen Richtung Saarbrücken-Johannisbrücke Kreuzung Neunkirchen-Sinnerthal Vollsperrung, Bauarbeiten bis 01.05.2018, eine Umleitung ist eingerichtet Die Sperrung erfolgt aufgrund von Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk und der Fahrbahn im Bereich "Plättches Dohle" (18.04.2017, 10:58)

L125

Priorität: Dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Titelverteidiger Bayern Top-Favorit, BVB mit Chancen

Objekt der Begierde: Die Meisterschale der Bundesliga. Foto: Angelika Warmuth

Objekt der Begierde: Die Meisterschale der Bundesliga. Foto: Angelika Warmuth

Der FC Bayern München ist nach Meinung der Bundesligatrainer der Top-Favorit in der kommenden Spielzeit. Doch das Rennen um den Titel könnte enger als zuletzt werden.

15 der 18 Trainer haben sich in einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur für den Rekordmeister als ersten Anwärter auf den Gewinn der Meisterschaft ausgesprochen. Zwei trauen auch Borussia Dortmund Platz eins zu - und die meisten sehen den BVB und RB Leipzig als die ersten Herausforderer.

Der Kölner Peter Stöger und der Stuttgarter Hannes Wolf wollten keinen Tipp abgeben. Vereinzelt wurden auch noch Bayer Leverkusen, Schalke 04, Borussia Mönchengladbach und 1899 Hoffenheim als Bayern-Jäger genannt.

Von den 16 Trainern, die eine Prognose abgegeben haben, trauen zwei Borussia Dortmund den großen Wurf zu. «Ich denke sogar, dass der BVB deutscher Meister werden kann. Borussia hat einen unheimlich starken Kader. Die Spieler, die im vergangenen Jahr noch nicht so gezündet haben, werden im zweiten Jahr ihre Qualität abrufen», meinte Bayer Leverkusens neuer Chefcoach Heiko Herrlich. HSV-Trainer Markus Gisdol, der zwei Teams nannte, glaubt immerhin, dass die Bayern und der BVB den Titel unter sich ausmachen.

Andere sehen den Rekordmeister allein auf weiter Flur. «Auch wenn wir uns alle nach mehr Spannung sehnen, werden wir wohl auch in der kommenden Saison nicht an Bayern München vorbeikommen», befand Bremens Coach Alexander Nouri. «Natürlich sind die Bayern der ganz große Favorit, sie haben den besten Kader der Liga», sagte Schalkes Coach Domenico Tedesco. Bayerns Trainer Carlo Ancelotti nimmt die Favoritenrolle gerne an. «Wir wollen natürlich wieder Meister werden. Die Herausforderer sind die Teams wie im letzten Jahr, natürlich vor allem Borussia Dortmund.»

Die Zeiten, zu denen sich die Bayern aber am Ende der Saison 25 oder 19 Punkte Vorsprung wie 2013 und 2014 erspielen, sind nach Meinung von Borussia Mönchengladbachs Trainer Dieter Hecking vorbei. «Insgesamt ist die Liga in der Lage, den Abstand zu verkürzen. Die Bayern werden mehr Stolpersteine auf ihrem Weg haben. Das kann die spannendste Saison aller Zeiten werden», meinte der Gladbacher Coach.

Auch André Breitenreiter vom Aufsteiger Hannover 96 glaubt an ein spannendes Rennen um den Titel. «Mannschaften mit hohen Ansprüchen wie Leipzig, Dortmund, Leverkusen, Schalke und Gladbach werden nach oben streben. Bayern besitzt die größte Substanz, jedoch wird die Meisterschaft aufgrund der Ausgeglichenheit kein Selbstläufer», sagte der Fußballlehrer. Dieser Meinung ist auch der neue BVB-Coach Peter Bosz: «So eine Saison muss erst mal gespielt werden. Es gibt keinen Automatismus, auch nicht für die Teams, die man als Herausforderer handelt.»

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein