A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarbrücken-Unner Anschlussstelle gesperrt, Baustelle bis 24.07.2017 05:00 Uhr (21.07.2017, 20:57)

A620

Priorität: Dringend

17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Weltmeister Zieler wechselt zum VfB Stuttgart

Torwart Ron-Robert Zieler wechselt zurück in die Bundesliga zum VfB Stuttgart. Foto: Julian Stratenschulte

Torwart Ron-Robert Zieler wechselt zurück in die Bundesliga zum VfB Stuttgart. Foto: Julian Stratenschulte

Weltmeister Ron-Robert Zieler kehrt nach einem enttäuschenden Jahr in England zurück in die Fußball-Bundesliga und verstärkt den Aufsteiger VfB Stuttgart.

Die Schwaben machten die Verpflichtung des Torhüters von Leicester City und damit auch ihren ersten Top-Transfer für die kommende Saison am Dienstag perfekt. Der 28-Jährige, der 2014 als Ersatzkeeper mit der DFB-Auswahl Weltmeister in Brasilien geworden war, unterschrieb einen Dreijahresvertrag, wie der VfB mitteilte. Noch am Mittwoch wird er zu seiner neuen Mannschaft ins Trainingslager in Grassau am Chiemsee stoßen.

«Die Gespräche mit den Verantwortlichen des VfB waren sehr überzeugend, sie haben sich in diesen Gesprächen sehr um mich bemüht», sagte Zieler. Für Zieler könnte mit dem Wechsel nach Stuttgart die sportlich wohl schwerste Zeit in seiner Karriere zu Ende gehen. Nachdem er in der Bundesliga bei Hannover 96 über mehrere Jahre die unumstrittene Nummer eins im Tor war und seine Karriere mit dem WM-Titel 2014 gekrönt hatte, wechselte er im vergangenen Sommer nach Leicester. Bei den «Foxes» saß er aber häufig nur auf der Bank, weil er beim englischen Meister von 2016 nicht am Dänen Kasper Schmeichel vorbeikam. Das kostete ihn auch seinen Platz im Nationalteam von Bundestrainer Joachim Löw.

Beim VfB will er nun einen Neuanfang starten. Schon seit Wochen hatte sich der Aufsteiger um ihn bemüht - und Zieler wollte unbedingt zurück in die Bundesliga. «Die Gespräche mit Leicester City waren schwierig und ohne das außergewöhnliche Engagement von Ron-Robert nicht erfolgreich abzuschließen gewesen», sagte VfB-Sportvorstand Jan Schindelmeiser.

Ein brisanter Konkurrenzkampf im VfB-Tor ist damit nun eröffnet. Denn in Stuttgart trifft Zieler auf den bisherigen Stammkeeper Mitch Langerak. Schindelmeiser und Trainer Hannes Wolf schienen aber nie vollständig davon überzeugt, dass Langerak auch für das Fußball-Oberhaus die erforderliche Klasse mitbringt. Mit der Verpflichtung von Zieler wird nun deutlich, dass sie gerade auf der Torhüterposition unbedingt den Konkurrenzdruck erhöhen wollen.

Dabei hatte der ebenfalls 28-jährige Langerak nach seiner Teilnahme mit Australien am Confed-Cup seinen Urlaub eigens vorzeitig beendet, um beim Trainingslager des VfB im bayerischen Grassau dabei zu sein. Zur Höhe der Ablösesumme für Zieler, der in Leicester einen Vertrag bis 2020 hatte, machte der VfB keine Angaben. Sie dürfte nach Medienberichten bei etwa vier Millionen Euro liegen.

Zieler ist nach den Talenten Chadrac Akolo (FC Sion), Anastasios Donis (Juventus Turin), Orel Mangala (RSC Anderlecht) und dem von Borussia Dortmund ausgeliehenen Dzenis Burnic der fünfte Stuttgarter Neuzugang für die kommende Spielzeit - und der mit Abstand prominenteste. Die Transferaktivitäten des VfB dürften mit seiner Verpflichtung aber noch nicht beendet sein. Manager Schindelmeiser sucht noch einen Innen- und einen Außenverteidiger.

Infos zum VfB

Zieler-Porträt auf Leicester-City-Homepage - Englisch

VfB-Mitteilung

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein