A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Juve auch ohne Khedira auf Titelkurs - Rückschlag für Neapel

Juventus Turin siegte gegen Empoli mit 2:0. Foto: Alessandro Di Marco

Juventus Turin siegte gegen Empoli mit 2:0. Foto: Alessandro Di Marco

Juventus Turin ist in der italienischen Fußball-Meisterschaft auch ohne Nationalspieler Sami Khedira weiter auf Titelkurs.

Der Rekordmeister siegte ohne den geschonten deutschen Weltmeister und ohne Torwartlegende Gianluigi Buffon daheim mit 2:0 (0:0) gegen den abstiegsbedrohten FC Empoli. Gäste-Torwart Lukasz Skorupski sorgte nach einem Kopfball von Ex-Bundesligaprofi Mario Mandzukic in der 52. Minute per Eigentor für die Führung. Alex Sandro entschied 13 Minuten später die Partie.

«Guter Job, Jungs», twitterte Khedira und hob hervor, dass die Turiner die letzten 30 Heimspiele in Reihe gewonnen haben. Trainer Massimiliano Allegri warnte jedoch vor Übermut: «Bisher haben wir noch nichts gewonnen, es steht noch ein langer Weg vor uns.» Juve-Fans sehen die Mannschaft auch in der Champions League nach dem 2:0-Auswärtssieg beim FC Porto schon fast im Viertelfinale.

Eine überraschende Niederlage musste dagegen der SSC Neapel hinnehmen. Zuhause verloren die Neapolitaner 0:2 (0:1) gegen Atalanta Bergamo und liegen damit schon fünf Punkte hinter dem Zweiten AS Rom, der bei Inter Mailand 3:1 (1:0) gewann. Atalanta-Verteidiger Mattia Caldara traf gleich zweimal.

In Mailand war Radja Nainggolan mit zwei Toren der Matchwinner für Rom (12. und 56.), außerdem traf Diego Perotti für die Gäste per Elfmeter (85.). Für Inter hatte Mauro Icardi (81.) getroffen. Der deutsche Nationalverteidiger Antonio Rüdiger kam über 90 Minuten bei der Roma zum Einsatz.

Allegri auf Juve-Homepage, Englisch

Khedira auf Twitter, Englisch

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein