A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis AS Merchweiler Gefahr durch defektes Fahrzeug auf dem Standstreifen (03:47)

A8

Priorität: Sehr dringend

17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Kleines Land, große Talente: Portugal will ins Halbfinale

Cristiano Ronaldo (2.v.r.) und Co. wollen ins Halbfinale des Confed Cups. Foto: Marius Becker

Cristiano Ronaldo (2.v.r.) und Co. wollen ins Halbfinale des Confed Cups. Foto: Marius Becker

Komfortabler könnte die Ausgangsposition für den Fußball-Europameister Portugal kaum sein.

Cristiano Ronaldo und Co. brauchen am Samstag (17.00 Uhr) in St. Petersburg nur noch ein Unentschieden gegen Außenseiter Neuseeland, dann hätten sie nach ihrem EM-Triumph vor einem Jahr auch das Halbfinale des Confederations Cups erreicht. «Wir haben hier im Vergleich zur Europameisterschaft einige andere Spieler dabei. Aber das ist der einzige Unterschied», sagte Trainer Fernando Santos dazu. «Wir haben ansonsten immer noch den gleichen Geist, den gleichen Willen und das gleiche Potenzial, um unsere Spiele zu gewinnen.»

Dass ein kleines Zehn-Millionen-Einwohner-Land wie Portugal so erfolgreich Fußball spielt, daran hat man sich dank Namen wie Cristiano Ronaldo, Luis Figo oder Rui Costa nun schon seit Jahren gewöhnt. Selbstverständlich ist das trotzdem nicht.

Auch für den aktuellen Trainer Santos gilt in diesen Tagen beim Confed Cup: Ob nun ein wichtiger Spieler wie Raphael Guerreiro von Borussia Dortmund mit einer Fußprellung zumindest auch noch gegen Neuseeland ausfällt oder Routiniers wie Nani und Bruno Alves langsam zu alt werden, um einen stressigen Turnier-Rhythmus mit drei Vorrunden-Spielen in nur sieben Tagen ohne Erholungspause durchzustehen: Die Portugiesen bringen verlässlich immer neue Talente hervor, die solche Lücken schließen können.

Beim 1:0-Sieg gegen Russland kamen die jungen Andre Silva (21) und Bernardo Silva (22) zum ersten Mal bei einem internationalen Turnier zum Einsatz. Trotzdem werden beide nach diesem Confederations Cup für zusammengerechnet 88 Millionen Euro zum AC Mailand und Manchester City wechseln. Gegen Neuseeland könnten nun der Außenverteidiger Nelson Semedo (23) und der Flügelstürmer Gelson Martins (22) eine Chance erhalten. Auch die beiden werden bereits mit Vereinen wie dem FC Liverpool oder Manchester United in Verbindung gebracht.

«Ich bin sehr glücklich, hier zu sein und für mein Land zu spielen», sagte der gerade von Pep Guardiola zu Man City geholte Bernardo Silva. «Wir Fußballer haben das große Glück, den ganzen Tag das zu machen, was wir am liebsten tun. Du brauchst Spaß auf dem Feld, musst aber auch professionell sein. Das kombinieren wir fantastisch.»

Insgesamt wurden für Portugals Confed-Cup-Spieler schon mehr als 350 Millionen Euro an Transfersummen ausgegeben. Und da sind Jungstars wie Renato Sanches von Bayern München oder Goncalo Guedes von Paris St. Germain nicht einmal mit eingerechnet. Dieses kleine Land hat so viele große Talente, dass es sich leisten konnte, zwei weitere 35-Millionen-Euro-Transfers einfach zur U21-EM zu schicken.

Voraussichtliche Aufstellungen:

Neuseeland: 1 Marinovic - 18 Colvey, 5 Boxall, 22 Durante, 20 Smith, 17 Doyle - 8 Mc Glinchey, 6 Tuiloma, 14 Thomas - 11 Rojas - 9 Wood

Portugal: 1 Rui Patricio - 11 Nelson Semedo, 6 Jose Fonte, 3 Pepe, 19 Eliseu - 10 Bernardo Silva, 14 William Carvalho, 8 Joao Moutinho, 20 Ricardo Quaresma - 7 Cristiano Ronaldo, 18 Gelson Martins

Schiedsrichter: Geiger (USA)

Homepage des Confed Cups

Team-Infos Portugal

Homepage des portugiesischen Verbands

Informationen zum Spiel

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein