A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern AS Rohrbach Bauarbeiten, Ausfahrt gesperrt, Einfahrt gesperrt bis 16.10.2017 06:00 Uhr (18.09.2017, 06:59)

A6

Priorität: Dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Ribéry wohl keine Arsenal-Option

Franck Ribery ist immer noch im Einzeltraining. Foto: Ballesteros

Franck Ribery ist immer noch im Einzeltraining. Foto: Ballesteros

Der Franzose trainierte nach seiner Muskelverletzung im rechten Oberschenkel auch am Montag noch nicht mit der Mannschaft. Der 33 Jahre alte Offensivspieler setzte nach Vereinsangaben sein individuelles Programm fort.

Mittelfeldspieler Xabi Alonso musste die geheime Übungseinheit nach einem Schlag aufs Knie vorzeitig beenden. Der Verein sprach von einer Vorsichtsmaßnahme. Der Einsatz des Spaniers im Achtelfinal-Hinspiel am Mittwoch (20.45 Uhr) soll demnach nicht gefährdet sein.

Fehlen gegen die Engländer wird definitiv Jérôme Boateng, auch wenn der Nationalspieler zu Wochenbeginn erstmals nach seiner Operation am Brustmuskel wieder Aufwärmübungen mit dem Team absolvieren konnte.

Trainer Carlo Ancelotti hatte vor dem Auswärtsspiel in Ingolstadt überraschend ein Blitz-Comeback von Ribéry gegen Arsenal in Aussicht gestellt. «Wir machen alles, um ihn für Arsenal vorzubereiten. Es ist schwierig», sagte der Italiener am vergangenen Freitag. Ancelotti erklärte aber auch, man werde bei Ribéry kein Risiko eingehen. Der Flügelspieler hatte sich vor zwei Wochen im Training bei einem Zweikampf mit Mats Hummels verletzt.

Innenverteidiger Boateng soll bis zum Rückspiel gegen Arsenal am 7. März wieder zur Verfügung stehen. Der 28-Jährige war Mitte Dezember operiert worden. Sein letztes Spiel für den deutschen Rekordmeister hat der Nationalspieler Ende November 2016 bestritten.

Champions-League-Achtelfinale

UEFA-Pressemappe zum Spiel FC Bayern - Arsenal

Statistik-Handbuch der Champions League

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein