A8 Karlsruhe Richtung Neunkirchen Zwischen Parkplatz Taubental und AS Limbach Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn Totes Tier auf dem Seitenstreifen (03:12)

A8

Priorität: Sehr dringend

1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Flensburg verliert Champions-League-Duell gegen Paris 33:34

Flensburg unterlag Paris mit 33:34. Foto: Axel Heimken

Flensburg unterlag Paris mit 33:34. Foto: Axel Heimken

Den entscheidenden Treffer erzielte Nedim Remili sechs Sekunden vor dem Abpfiff. Beste Werfer vor 6300 Zuschauern in der ausverkauften Flens-Arena waren Rasmus Lauge und Anders Eggert mit je fünf Treffern für Flensburg sowie der siebenfache Torschütze Jesper Nielsen für Paris.

Nach einem ausgeglichenen Beginn setzte sich das Starensemble aus der französischen Hauptstadt beim 10:8 (16.) etwas ab. Flensburg konterte jedoch und Anders Zachariassen sorgte zu Beginn der zweiten Hälfte für eine Vier-Tore-Führung (19:15/31.). Fünf Minuten vor dem Ende der Partie lag die SG mit 32:29 vorn, doch die Franzosen glichen wieder aus. Mit einem Kempa-Trick auf Zuspiel von Uwe Gensheimer sorgte Remili für den glücklichen Sieg der Gäste.

Der für Paris spielende Kapitän der deutschen Nationalmannschaft zog sich den Zorn der Fans und von Mattias Andersson zu, als er zum 7:7 (13.) dicht am Kopf des SG-Keepers vorbei warf. Flensburgs Spielmacher Thomas Mogensen bekam in der ersten Halbzeit einen Finger seines Mitspielers Jacob Heinl ins Auge und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Gruppenphase Champions League

Homepage SG Flensburg-Handewitt

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein