A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Bolt startet bei Spaßwettbewerb in die Saison

Sprinter Usain Bolt (vorn) performt vor dem Start der «Nitro Athletics». Foto: Andy Brownbill

Sprinter Usain Bolt (vorn) performt vor dem Start der «Nitro Athletics». Foto: Andy Brownbill

« Das war ein guter Start für mich», sagte der von 7000 Zuschauern gefeierte Jamaikaner nach seinem Saisoneinstieg. «Es hat richtig Spaß gemacht, jeder hat gelächelt, jeder hat es genossen - es war großartig.»

Bolt hatte den Staffelstab vom früheren 100-Meter-Weltrekordler Asafa Powell übernommen. Über seine Frühform sagte das Rennen wenig aus, da zunächst keine Zeit seines Kurzeinsatzes übermittelt wurde. Bolt rannte unter anderem gegen die Japanerin Mariko Nagano und die 16 Jahre alte australische Schülerin Riley Day. Normalerweise startet der Weltrekordler erst im Mai oder Juni in die Freiluft-Saison.

Bolt ist die Attraktion des neuen Teamwettbewerbs mit 24 Athleten, mit dem der australische Leichtathletik-Verband für die Sportart werben will. Sechs Mannschaften treten an: Gastgeber Australien, die Bolt-All-Stars als internationales Team, China, England, Japan und Neuseeland. Die Serie wird am 9. und 11. Februar ebenfalls in Melbourne fortgesetzt. «Das wird Leichtathletik sein, wie sie nie zuvor zu sehen war», hatte Bolt gesagt. Zu den «Bolt-Allstars» zählen neben Powell (Jamaika), Langhürden-Olympiasieger Kerron Clement (USA) und die Olympiasiegerin im Hürdensprint von 2008, Dawn Harper-Nelson (USA).

Veranstalter-Homepage

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein