A8 Saarlouis Richtung Luxemburg AS Rehlingen Gefahr durch defektes Fahrzeug, rechter Fahrstreifen blockiert (14:57)

A8

Priorität: Sehr dringend

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

50 000 Euro für jeden Confed-Cup-Sieger

Dauerbrenner Joshua Kimmich (M.) und Co. kassierten für den Sieg beim Confed Cup jeweils 50 000 Euro. Foto: Marius Becker

Dauerbrenner Joshua Kimmich (M.) und Co. kassierten für den Sieg beim Confed Cup jeweils 50 000 Euro. Foto: Marius Becker

Die Erfolgsprämie stand für die Profis als Großverdiener aber in St. Petersburg nach dem 1:0 im Finale absolut nicht im Vordergrund. «Es geht hier nicht um Geld, für mich ist es mein erster Titel», sagte Abwehrspieler Antonio Rüdiger.

DFB-Präsident Reinhard Grindel hatte die mit dem Mannschafsrat ausgehandelten Prämien für den Confed Cup als «sehr moderat» eingestuft. «Das wird 2018 bei der Weltmeisterschaft wieder anders aussehen», sagte der Verbandschef.

Der erstmalige Gewinn des Confederations Cups kostet den DFB bei 21 Akteuren insgesamt 1,05 Millionen Euro an Spielerprämien. Zum Vergleich: Für den sportlich viel höher stehenden WM-Triumph 2014 in Brasilien hatte der Verband an jeden der 23 Akteure um den damaligen Kapitän Philipp Lahm die Rekordprämie von 300 000 Euro gezahlt.

Beim Confed Cup erhält auch der DFB deutlich weniger Geld von der FIFA als bei einem großen WM-Turnier. Als Turniersieger bekommt er vom Weltverband 4,1 Millionen Dollar (etwa 3,58 Millionen Euro). Chile kassiert als unterlegener Finalist 3,6 Millionen Dollar. Als Weltmeister bekam der DFB vor drei Jahren in Brasilien von der FIFA dagegen satte 35 Millionen Dollar.

Joachim Löw setzte in den fünf Partien der deutschen Fußball-Nationalmannschaft beim gewonnenen Confed Cup in Russland bis auf Torwart Kevin Trapp alle Spieler ein. Dauerbrenner unter den insgesamt 21 Akteuren im Kader war Joshua Kimmich, der als einziger Spieler die kompletten 450 Spielminuten absolvierte. Neben dem Bayern-Profi bestritten noch Kapitän Julian Draxler, Sebastian Rudy und Emre Can alle fünf Partien. Auf sechs Spieler entfielen die zwölf erzielten Tore. Finaltorschütze Lars Stindl, Timo Werner und Leon Goretzka waren je dreimal erfolgreich.

Das Einsatzprotokoll des deutschen Nationalteams (nach Einsätzen):

Name Verein Einsätze Minuten Tore Joshua Kimmich FC Bayern München 5 450 - Sebastian Rudy 1899 Hoffenheim 5 433 - Julian Draxler Paris Saint-Germain 5 429 1 Emre Can FC Liverpool 5 229 - Jonas Hector 1. FC Köln 4 360 - Antonio Rüdiger AS Rom 4 360 - Marc-André ter Stegen FC Barcelona 4 360 - Matthias Ginter Borussia Dortmund 4 360 - Leon Goretzka FC Schalke 04 4 335 3 Lars Stindl Bor. Mönchengladbach 4 334 3 Timo Werner RB Leipzig 4 292 3 Niklas Süle 1899 Hoffenheim 4 209 - Shkodran Mustafi FC Arsenal 3 270 - Julian Brandt Bayer 04 Leverkusen 3 89 - Benjamin Henrichs Bayer 04 Leverkusen 2 107 - Amin Younes Ajax Amsterdam 2 21 1 Bernd Leno Bayern 04 Leverkusen 1 90 - Marvin Plattenhardt Hertha BSC 1 90 - Kerem Demirbay 1899 Hoffenheim 1 76 1 Sandro Wagner 1899 Hoffenheim 1 56 -
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein