L 365, Vollsperrung für Fahrzeuge ab 7,5 Tonnen in der Ortsdurchfahrt Sitzerath, aufgrund eines liegengebliebenen Schwertransportes Für Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen besteht keine Vollsperrung. (19.09.2017, 01:43)

Priorität: Dringend

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Rund 4,5 Millionen Euro für das WM-Ticket

Im Falle der WM-Qualifikation können sich die deutschen Spieler über satte Erfolgsprämien freuen. Foto: Jan Woitas

Im Falle der WM-Qualifikation können sich die deutschen Spieler über satte Erfolgsprämien freuen. Foto: Jan Woitas

Der DFB schüttet im Erfolgsfall an jeden Spieler 20 000 Euro pro Qualifikationsspiel aus. Ein Akteur, der bei allen zehn Ausscheidungspartien zum DFB-Kader gehörte, würde auf die maximal möglichen 200 000 Euro kommen. Den Verband würde das WM-Ticket nach Abschluss der Qualifikation im Oktober rund 4,5 Millionen Euro an Prämien für die Nationalspieler kosten.

Bislang würden 42 Akteure Geld erhalten, einem Quartett winkt die Höchstsumme von 200 000 Euro. Joshua Kimmich (FC Bayern), Jonas Hector (1. FC Köln), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona) und Bernd Leno (Bayer Leverkusen) waren bislang bei allen Partien dabei.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) könnte sich die Millionenausschüttung an die Spieler leicht leisten. Denn eine WM-Teilnahme verheißt auch dem Verband 2018 in Russland hohe Einnahmen. Der Weltverband (FIFA) belohnte den WM-Titelgewinn 2014 in Brasilien mit 35 Millionen US-Dollar, damals umgerechnet 25,6 Millionen Euro. Die 23 deutschen Spieler um den damaligen Kapitän Philipp Lahm erhielten nach dem WM-Triumph vom DFB die Rekordprämie von jeweils 300 000 Euro.

Termine Nationalmannschaft

Länderspiel-Termine

WM-Qualifikation, Gruppe C

Sportliche Leitung um Löw

DFB-Kader für Spiele gegen Tschechien und Norwegen

Ablaufplan der Länderspielwoche

Länderspielbilanz gegen 91 Gegner

Nationalspieler von A bis Z

Sportliche Leitung der Nationalelf

Team hinter dem Team

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein