A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern AS Rohrbach Bauarbeiten, Ausfahrt gesperrt, Einfahrt gesperrt bis 16.10.2017 06:00 Uhr (18.09.2017, 06:59)

A6

Priorität: Dringend

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Tschechen trauern verpasstem Remis gegen DFB-Team nach

Die tschechischen Spieler stehen nach der Niederlage enttäuscht auf dem Spielfeld. Foto: Jan Woitas

Die tschechischen Spieler stehen nach der Niederlage enttäuscht auf dem Spielfeld. Foto: Jan Woitas

Gleichzeitig ernteten die Gastgeber Lob für ihre Leistung in Prag, wo Mats Hummels in der 88. Minute mit einem Kopfball noch für den deutschen Erfolg sorgte. «Ich bin enttäuscht, dass wir den Punkt nicht halten konnten, dem wir nach dem Ausgleich schon so nahe waren. Vom Ergebnis bin ich enttäuscht, aber von der Leistung der Mannschaft nicht», sagte Trainer Karel Jarolim.

Verteidiger Tomas Kalas ergänzte: «Bei so einem Spiel hätten wir einfach ein Unentschieden schaffen müssen, egal wie.» Auch Kalas ärgerte sich über das späte Gegentor: «Wenn man schon einmal in der 78. Minute das 1:1 gegen Deutschland schafft, dann muss man das doch die restlichen Minuten halten können! Das war einfach ein Anfängerfehler, der uns da passiert ist.» Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw habe gar nicht so viel mehr Torchancen gehabt, erklärte Torhüter Tomas Vaclik. «Wir waren einem Punkt doch so nah und hätten ihn uns wirklich verdient. Ich meine, das wäre ein verdientes Remis gewesen», sagte Vaclik.

Die Tschechen müssten sich nicht schämen, stellte das Internetportal Sport.cz fest. «Gegen den Weltmeister haben sie zwar verloren und damit ihre Chancen auf den zweiten Platz weiter verschlechtert. Aber sie haben sich mit ihrem Spiel gegen die Deutschen Anerkennung und Applaus verdient.» Allerdings hat der Ex-Europameister auf Rang drei der Gruppe C nun schon sieben Punkte Rückstand auf Nordirland und damit kaum noch Chancen, zumindest die Playoffs zu erreichen. «Ein tapferer Kampf, doch Hummels nahm uns dann doch den Punkt», schrieb das Internetportal Idnes.cz.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein