Aufmacher

Neue C&A-Filiale in Saarbrücken öffnet heute

(2009-10-14 17:58:03)

. Startschuss fürs Shoppen am Viktoria-Eck

Von SZ-Redakteurin Ulrike Paulmann

Rolltreppe
Foto: dpa
Heute um 9 Uhr eröffnet C&A am Viktoria-Eck (ehemals Walters Eck) eine neue Filiale. Millionen wurden in das Gebäude mit der wellenförmigen Fassade an der Ecke Bahnhofstraße/Viktoriastraße investiert.

Saarbrücken.
„Ich bin entspannt“, so beschrieb Rolf Eisenbeis, Store Manager der C&A-Filiale Saarbrücken, gestern sein Befinden im Hinblick auf den Stand der Vorbereitungen kurz vor der Eröffnung der neuen C&A-Filiale an der Ecke Bahnhofstraße/Viktoriastraße: „Wir konnten diesen Termin sogar immer weiter nach vorne schieben.“

Gestern ging es dem gebürtigen Dudweiler zufolge nur noch um „grobe Feinarbeit“: Während vor dem Gebäude ein riesiges C&A-Schild in die Höhe gehievt wurde, kamen drinnen unter anderem noch die letzten Kleider an die Ständer. Dieser Status Quo freute auch Michael Genth, den Vorsitzenden des Vereins für Handel und Gewerbe, der zum Gratulieren vorbeikam: „Als ich das sah, dachte ich, wow, die können aufmachen.“ Das Ganze sei eine „qualitative Investition“.

Neubau für knapp 40 Millionen Euro
In den Neubau mit der wellenförmigen Glasfront am Viktoria-Eck (früher: Walters Eck) wurde in der Tat einiges investiert: Insgesamt 36,9 Millionen Euro nahm die Düsseldorfer Centrum Grundstücksgesellschaft mbH in die Hand, dazu kamen 1,9 Millionen Euro vom Mieter C&A für den Innenausbau.

Die neue Filiale bietet mit rund 5900 Quadratmetern auf vier Etagen eine gleich große Verkaufsfläche wie die alte an der Ecke Viktoriastraße/Kaiserstraße – allerdings ist sonst einiges anders: „Das Einrichtungskonzept wurde nach neusten Kundenumfragen erstellt“, so Rolf Eisenbeis.

Das heißt beispielsweise, dass es nun einzelne Shops im Kaufhaus gibt, dass Männer alles, was sie brauchen, auf einer Etage finden, dass bei den Kabinen Entspannungsecken mit Blick auf die Stadt eingerichtet wurden – oder auch, dass alles sehr hell ist und dass sich nun breitere Gänge durch die Filiale ziehen. Von den 59 Anproben sind vier behindertengerecht.

Im Angebot ist, so Eisenbeis, das bekannte Damen-, Herren- und Kindersortiment. Dazu kommt noch die „Yessica Pure“-Kollektion „für die junge, elegante, modeorientierte Frau“. Auf die ist C&A-District Manager Svend Lehnert (43) besonders stolz: „Die findet man in Deutschland nur in wenigen Top-Stores.“

Keinen neuen Jobs geschaffen
Neueinstellungen gibt es durch die neue Filiale nicht, sagt er. Zurzeit stemmen 100 Mitarbeiter – 85 aus der alten Filiale und 15 „geliehene“ – die Übergangsphase. Übergangsphase deshalb, weil die alte Filiale noch bis zum 9. Januar geöffnet ist. Rolf Eisenbeis: „Zum 31. Januar läuft der Mietvertrag aus.“ Er glaubt, dass dieses Gebäude nicht lange leer steht: „Es gibt Interessenten.“

Auf einen Blick
Geöffnet ist die neue C&A-Filiale montags bis samstags von 9 bis 20 Uhr. Zur heutigen Eröffnung (ab 9 Uhr) übergibt Oberbürgermeisterin Charlotte Britz einen 2500-Euro-Scheck. Die Spende soll einer sozialen Einrichtung zugute kommen. Kleine Gäste bekommen Luftballons – und außerdem erwartet die Besucher laut C&A-Leitung „ein wirkliches Sonderangebot“. up








:: Diesen Artikel kommentieren





Kommentare

ZULETZT KOMMENTIERT



AUCH INTERESSANT

Anzeige

finerio.de | Restaurants im Saarland
Anzeige

Info Linktipps
Anzeige