A6 Kaiserslautern Richtung Metz/Saarbrücken zwischen Waldmohr und Homburg Gefahr durch 1 Gegenstand auf dem linken Fahrstreifen (ein Fahrrad) (12:25)

A6

Priorität: Dringend

24°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
24°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

A620 und wichtige Zufahrtsstraßen gesperrt - Droht Saarbrücken ein Verkehrschaos?

Am Wochenende dürfte es für Autofahrer eng werden in der Stadt. Dann nämlich werden in Saarbrücken wichtige Zufahrtsstraßen wegen Bauarbeiten gesperrt. Zum einen werden von heute 10 Uhr bis zum Montag, 15. September, 4 Uhr, die Eisenbahnstraße ab der Kreuzung Stengelstraße, die Luisenbrücke und die Viktoriastraße bis zur Einmündung der Hafenstraße dicht gemacht, weil hier am Asphalt gearbeitet wird. Aus diesem Grund wird auch die Autobahnabfahrt Luisenbrücke von der A 620 ebenfalls gesperrt, teilt die Stadt mit. Stattdessen könnten Autofahrer die Abfahrten Wilhelm-Heinrich-Brücke oder Westspange nutzen. Ebenfalls voll gesperrt werden in diesem Zeitraum auch die Hohenzollernstraße von der Saaruferstraße bis zur Eisenbahnstraße, die Gutenbergstraße von der Saaruferstraße bis zur Eisenbahnstraße, die Saaruferstraße im Bereich der Kreuzung mit der Eisenbahnstraße und die Straße Neumarkt. Auch für Fahrradfahrer ist dann kein Durchkommen mehr und auch Fußgänger können die Baustelle nur noch eingeschränkt passieren, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Busse können während der Sperrung die Haltestellen Eisenbahnstraße und auch Ersatzhaltestellen nicht anfahren.


 

Parkplätze geschlossen

Auch die Parkplatzsuche dürfte ab dem kommenden Wochenende in Saarbrücken schwieriger werden. Das Parkhaus der Sparkasse ist seit Gesternabend bis Montagmorgen geschlossen. Der Parkplatz Neumarkt (an der Saaruferstraße, vor dem Sparkassengebäude) ist für die Dauer der Vollsperrung geschlossen. Der Parkplatz Totohaus kann allerdings während der Sperrungen über die Gutenbergstraße erreicht werden. Lediglich die Einfahrt von der Saaruferstraße ist geschlossen.

Die Zufahrt zu und die Ausfahrt aus privaten Stellplätzen, die nur über die gesperrten Straßen zu erreichen sind, sind während der Vollsperrung nicht möglich. Das umfasst auch den Anlieferverkehr für Gewerbebetriebe.

Sind die aktuellen Bauarbeiten am Montag beendet, könne die Eisenbahnstraße wieder in beide Richtungen befahren werden, kündigt die Stadt an. Die Gutenberg- und die Hohenzollernstraße werden wieder zu Einbahnstraßen. Der erste Bus Soll dann am Montag, 15. September, ab 4.30 Uhr durch die Eisenbahnstraße fahren können. Die Bauarbeiten an der Eisenbahnstraße und ihren Nebenstraßen dauern indes noch bis Ende Oktober. Der Umbau der Eisenbahnstraße kostet rund 2,7 Millionen Euro.
 

A 620 gesperrt

Zu den Bauarbeiten in der Innenstadt kommt dann am Wochenende noch die Sperrung zwischen den Anschlussstellen Malstatter Brücke und Gersweiler in Fahrtrichtung Saarlouis. Wie schon vergangenes Wochenende wird hier an der Fahrbahn gearbeitet, was zu längeren Wartezeiten und Staus geführt hat. Die Autobahn ist dicht ab heute 19 Uhr, bis Montag um 5 Uhr.

Die Stadt hat folgende Umleitungen eingerichtet: Der Verkehr wird ab der Malstatter Brücke über die Brückenstraße, die Breite Straße, die Hochstraße, die Straße Helgenbrunnen (B 51) und schließlich über die Burbacher Straße zur Autobahnauffahrt Gersweiler geleitet. Um die Staugefahr am Ludwigskreisel zu reduzieren, wird die Umfahrungsmöglichkeit über die Lebacher Straße und die Parallelstraße unterbunden. Dazu wird die Einfahrt in die Parallelstraße voll gesperrt.

Die Auffahrt von der Westspange auf die A 620 in Richtung Saarlouis wird nicht möglich sein. Verkehrsteilnehmer werden über Alt-Saarbrücken umgeleitet.

Autofahrer, die von der A 623 kommen und auf die A 620 in Richtung Luxemburg fahren möchten, empfiehlt die Stadt, das Gebiet über die St. Johanner Straße und die Breite Straße zu umfahren. Der Verkehr aus Richtung Lebacher Straße mit dem Ziel A 620 in Richtung Luxemburg, wird über die Ludwigstraße umgeleitet.

Info unter Tel. (0681) 90 50, Samstag unter Tel. (0681) 9 05 40 04.

saarvv.de

sb-schafft.de
 
© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein